Winterwunderland Kroatien

#CroatiaWinterWonderland
Wenn die Herbstfarben verblasst sind und das Jahr sich dem Ende neigt, ist es an der Zeit, das magische Winterwunderland Kroatien zu entdecken. Passend dazu findet man in den sozialen Netzwerken die schönsten Wintermomente in Kroatien unter den Hashtags #CroatiaWinterWonderland und #MagicalCroatia. Ganz egal, ob man den Gaumen in #MagicalIstria verwöhnen, die schneebedeckten Hänge und Berggipfel in #MagicalLika bewundern oder sich am Meer im Sonnenschein wärmen und die milden Temperaturen an der Adria in #MagicalDubrovnik genießen möchte, jeder wird sein Winterwunderland in Kroatien finden.

#MagicalFlavours
Kroatien ist ein Land, in dem das ganze Jahr über gut gegessen wird. Doch zur Weihnachtszeit beginnt ein richtiger Gaumenzauber. Spezielle Feiertagsgerichte wie Purica i Mlinci (Pute mit Teigfladen), Süßigkeiten wie Fritule (frittierte Joghurt-Bällchen) oder die lokalen hausgemachten Čvarci (Schweinegrieben) haben eine lange Tradition in Kroatien und passen nebenbei erstaunlich gut zu Glühwein. Der Tradition nach wird einen Tag vor Weihnachten allerdings kein Fleisch gegessen. Deswegen übernimmt der Fisch, vor allem der Stockfisch Bakalar, die Hauptrolle. Er wird „rosso“ (rot) oder „bianco“ (weiß) zubereitet, mit dem Löffel gegessen oder aufs Brot gestrichen. An Heiligabend duftet ganz Dalmatien nach Pašticada, dem traditionellen Rinder-Schmorbraten der Region. Obwohl jeder behauptet, dass gerade seine Pašticada am besten schmeckt, weil sie nach dem Originalrezept zubereitet wurde, gibt es verschiedene Zubereitungsarten entlang der Adria.

Credit: CNTB, photo by Maja Danica Pecanic

#MagicalNature
Die kroatischen National- und Naturparks zeigen sich im Winter von ihrer magischen Seite. Ein Besuch der Plitvicer Seen ist zu dieser Jahreszeit genauso beeindruckend wie zu jeder anderen – allerdings mit ein, zwei oder mehr Eiszapfen, die die Wasserfälle und Fotos zum Funkeln bringen. Der bekannteste Nationalpark und UNESCO-Weltkulturerbe verwandelt sich in den kälteren Monaten zu einem wahren Winterwunderland, umgeben von Buchen-, Tannen-, und Fichtenwäldern. Als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten im nördlichen Velebit National Park bietet der Berg Zavižan auf 1.594 Höhenmetern aufregende Winterabenteuer mit unvergesslichen Aussichten. In der Bergregion von Lika gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten in der Natur, vom Skifahren bis zum Schneeschuhwandern. Auch das neu eröffnete Medvedgrad Visitor Center in der Nähe der Hauptstadt ist eine Reservierung im Voraus wert, denn der Blick über das winterliche Zagreb ist magisch!

#MagicalCulture
Eine der schönsten Festungsanlagen des Landes ist Dvor Trakošćan. Sie liegt in der nördlichen Gespanschaft Varaždin und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die Burg thront hoch über einem wunderschönen See und eignet sich perfekt für einen winterlichen Tagesausflug. Wie aus einem Märchenbuch erscheint das Schloss Sokolac Castle in der Nähe der Stadt Brinje in der kroatischen Region Lika. Vor allem, wenn es mit Schnee bedeckt ist, sollte man sich den zauberhaften Anblick nicht entgehen lassen. Auch Dubrovnik, bekannt als Königsmund aus der Serie „Game of Thrones“ weiß, wie man sich im Winter in Szene setzt. Abseits der Menschenmassen eignet sich die Stadt mit zahlreichen funkelnden Lichtern für einen Abstecher in den Süden Kroatiens, um anschließend etwas Magie mit nach Hause zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren