Viel heiße Luft beim Kaiserwinkl Alpin Ballooning

Ballonfahrerwoche vom 25. Januar bis 1. Februar 2014

Klare, kalte Wintertage bieten ideales Wetter zum Ballonfahren. Wegen der schwächeren Thermik können die Piloten auch tagsüber starten und deshalb längere Fahrten antreten,  auch die Fernsicht ist im Winter oft besser. Im Kaiserwinkl ist das Panorama schon vom Boden aus wahrhaft spektakulär, richtig atemberaubend ist der Blick auf die schneebedeckten Zinnen und Grate des Kaisergebirges, wenn man in luftiger Höhe mit dem Wind dahinschwebt.

Während der Ballonfahrerwoche im Kaiserwinkl vom 25. Januar bis 1. Februar 2014 erleben Einheimische und Besucher der Tiroler Ferienregion ein besonderes Schauspiel: Brenner fauchen, heiße Luft bläst riesige, bunte Hüllen auf, Ballonfahrercrews bringen ihre Fluggeräte in Position und warten auf das Startsignal. Täglich erheben sich beim 13. Kaiserwinkl Alpin Ballooning 2014 50 farbenprächtige Ballons vor der majestätischen Kulisse des Wilden Kaisers in die Lüfte. Sie lassen das Getümmel unter sich, nur die Flammen des Gasbrenners unterbrechen hin und wieder die Stille. Das Publikum verfolgt vom Boden mit Spannung die Wertungsfahrten und Rennen der Profis. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Pferdekutschenfahrten und Hüttengaudi begleitet die Veranstaltung: Bei den Präsentationsfahrten steigen die ungewöhnlichsten Flugobjekte in den Winterhimmel auf, der absolute Publikumsmagnet sind die günstigen Mitfahrgelegenheiten. Ab 180,- Euro kann man im Korb Höhenluft schnuppern. Anmeldungen sind auch kurzfristig direkt am Startplatz möglich.


Einer der Höhepunkte ist das Night Glowing mit Glühweinparty, bei dem die Ballonführer im Wechsel ihre Ballone aufleuchten lassen, während diverse Heißgetränke die Nasen der Zuschauer zum Glühen bringen. Mautfreier Anreisetipp aus Deutschland: noch in Bayern bei Oberaudorf Richtung Kaiserwinkl von der Inntalautobahn abbiegen.

Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Zum Beispiel Journalisten, die sich auf einer persönlichen Recherche den Kaiserwinkl von oben anschauen und seine winterlichen Vorzüge kennen lernen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren