VIDEO: Umjubelt – Andreas Gabalier 5.0 in Kitzbühel

Er war triumphal, phänomenal, einzigartig. Andreas Gabalier setzte dem Kitzbühel Musikfestival zum fünften Mal in Folge die Krone auf. Tausende Menschen feierten den Superstar aus der Steiermark, der Samstagnacht in einem verregneten Openair-Konzert seinen vollsten Einsatz gab. Und es ist schon jetzt fix: 2018 wird es in der Gamsstadt ein Wiedersehen geben. Mystisch war die knorrige kleine Alm rechts oberhalb der Bühne in Nebelschwaden gehüllt – bis er, der unumstrittene Star des VolksRock’nRoll, hervortrat und im Stadion frenentischer Jubel ausbrach. Der Beginn einer monumentalen Bühnenshow, die Andreas Gabalier samt Band seinem Kitzbüheler Publikum bescherte.

 

Samstagabend hat der „Steirerbua“ das bis auf den letzten Platz ausverkaufte Openair-Stadion in ein rotkariertes Kolosseum verwandelt. Er selbst wurde zum Gladiator, der mit Gabalier‘scher Urgewalt und bombastischer Performance tausende Menschen in seinen Bann zog. Drei Stunden lang stand der Mountainman aus der Steiermark auf der Bühne, gab alles für seine Fans und sang für sie seine Songs, die längst zu Hymnen geworden sind. Die Massen schunkelten und tanzten mit ihrem Idol durch die Nacht und trotzten Regen und Kälte, denn der Himmel hatte just an diesem Tag seine Schleusen über Kitzbühel geöffnet. Power auf allen Sitzen bei „Hulapalu“, „Mountainman“ und „VolksRock’nRoller“, Gänsehautfeeling bei „Steirerland“, ein Lichtermeer bei „Amoi seng’ma uns wieder“, das der Superstar dort intonierte, wo er sein Kitz-Konzert 2017 begonnen hatte – in der kleinen Almhütte. „Es geht mir das Herz auf, wenn ich so viele strahlende Gesichter sehe“, sprach der Superstar zu seinem Publikum. „Hier sind Alt und Jung, fesche Dirndln und knackige Burschen, vereint. Das ist der wahre VolksRock‘nRoll. Danke Kitzbühel!“ Das Kitz-Konzert 2017, ein denkwürdiges Ereignis: Denn noch nie zuvor hat Andreas Gabalier fünf Konzerte in Folge am selben Ort gegeben. „Wenn ihr wollt, sehen wir uns 2018 wieder“, versprach der VolksRock’nRoller seinen Fans bei einem nicht enden wollenden Applaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren