Unschlagbare Winterferien: Familienfreundlichkeit zeichnet das Salzburger Saalachtal aus

Wohlfühlatmosphäre verbreitet im Salzburger Saalachtal die mehrfach ausgezeichnete Familienfreundlichkeit. Eine Stärke, die besonders den beiden Skigebieten in der Almenwelt Lofer und im Heutal Unkeneigen ist. Breite, sanfte und übersichtliche Pisten sowie kindersichere Liftanlagen lassen den Winter zum Abenteuer für aufstrebende Skiheldenwerden. Zudem zählen das außergewöhnlich gute Preis-/Leistungs-Verhältnis und die gute Erreichbarkeit zu den Besonderheiten der Region.

Damit die kleinen Gäste ihren Spaß haben, wird im Salzburger Saalachtal viel geboten. Der erste Eindruck täuscht nicht. Die mächtige Kulisse der Loferer Steinberge, die beschaulichen Dörfer und die romantischen Seitentäler versprechen im Winter gelungene Ferientage. Gleich zwei Skigebiete stehen hier zur Wahl. Die Almenwelt Lofer bietet mit zehn Liftanlagen und 46 Pistenkilometern bestes Skivergnügen Zudem sind die Lifte mit einem zusätzlichen Bügel für Kinder gesichert. Die Kleinsten lernen ab zwei Jahren die ersten Schwünge im Skikindergarten. Im gesicherten Areal wartet ein Zauberteppich auf die Skianfänger. Ältere Kids können sich auf die Lofi Funline freuen. Und was die Eltern schätzen: die meisten Pisten sind leicht zu fahren und sehr übersichtlich. Die Gefahr, den Nachwuchs aus den Augen zu verlieren, ist hier gering. Das Genuss-Skifahren ist auf den blauen und roten Pisten vorprogrammiert. Gemütliche Hütten laden zum Stärken ein. Von bezaubernden Winterwanderwegen oder der vier Kilometer langen Höhenloipe in der Almenwelt Lofer können Eltern oder auch Großeltern den Nachwuchs über die Pisten flitzen sehen. Klein und fein ist das Angebot im nur wenige Kilometer entfernten Heutal mit schneesicheren Pisten zwischen 1.000 und 1.600 Metern Höhe. Zu beiden Gebieten gibt es eine kostenlose Skibus-Verbindung.

Hier fühlen sich auch die Eltern wohl. Dafür sorgen die Familien-Spezialisten

Ferien sind dann schön, wenn sich Eltern und Kinder gleichermaßen wohl fühlen. Dafür gibt es im Salzburger Saalachtal die Familien-Spezialisten. Zertifizierte Gastbetriebe, die sich mit vielen Serviceleistungen und wertvollen Details auf die Familie eingestellt haben. Dazu gehören geräumige Familienzimmer mit gesicherten Steckdosen, Schemel im Badezimmer und Verdunklungsvorhänge im Kinderzimmer sowie einem speziellen Babypaket im kostenlosen Verleih.

Günstige Tarife und eine unbeschwerte Anreise

Es sind nicht nur die leichten und breiten Pisten, die das Salzburger Saalachtal für Familien so reizvoll machen. Dazu zählen auch die freundliche, persönliche Atmosphäre und ganz besonders die günstigen Tarife. Ein Tages-Skipass für Eltern und zwei Kinder kostet zur Hauptsaison in der Almenwelt Lofer 112 €. Jeden Samstag bis zum 9. März 2019 fahren Kids bis 15 Jahre in Begleitung beider Elternteile frei. Besonders attraktiv sind die verschiedenen Familienarrangements wie zum Sonnenskilauf (9.-30. März): vier Übernachtungen inklusive 3-Tages-Skipass kosten ab 239 € pro Person. Wenn schöne Dinge flott und bequem erreichbar sind, macht sie das besonders attraktiv. So ist es auch mit dem Winter im Salzburger Saalachtal. Nur wenige vignettenfreie Kilometer trennen das ursprüngliche Tal rund um die Orte Lofer, Unken, Weißbach und St. Martin von der Grenze zu Bayern. Wenig Stress verspricht auch die Anreise mit dem Flugzeug. Vom Salzburger Flughafen mit vielen Anschlüssen zu deutschen Airports sind es nur 31 Kilometer bis in die Region und es gibt regelmäßige Busverbindungen ins Salzburger Saalachtal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren