Stimmungsvoller Corso eröffnet die 13. Arosa ClassicCar

Die 13. Arosa ClassicCar ist erfolgreich gestartet. Arosa steckt einmal mehr im Rennfieber und freut sich auf drei tolle Eventtage. 170 Fahrzeuge gehen in diesem Jahr an den Start und messen sich auf der herausfordernden Bergstrecke zwischen Langwies und Arosa. Man darf gespannt sein, ob wiederum ein neuer Streckenrekord gelingt und wer am Sonntag als Tagessieger aus dem Rennen geht.

Am 31.8.um 18.00 Uhr war es soweit: Mit dem Corso durch das Dorf Arosa ist die 13. Arosa ClassicCar eröffnet worden. Während am Vormittag die eintreffenden Fahrer hin und wieder noch von der Arosa-Sonne begrüsst worden sind, zogen am Nachmittag dunkle Regenwolken auf. Der guten Stimmung unter Fahrern, Zuschauern und Organisationskomitee tat dies aber keinen Abbruch. „Es ist uns eine grosse Freude, die 13. Arosa ClassicCar heute einläuten zu können. Wir haben ein grossartiges Teilnehmerfeld mit vielen einzigartigen Preziosen – mit dem La France ist sogar ein 100-jähriges Fahrzeug dabei,“ schwärmt OK-Präsident und Projektleiter Markus Markwalder.

Das Fahrerlager, welches für alle Gäste kostenlos zugänglich ist, erhält in diesem Jahr eine kleine Ergänzung: 15 Fahrzeuge sind vor dem ehemaligen Posthotel-Gebäude, Nähe Bahnhof Arosa, platziert und können dort begutachtet werden. Die restlichen 155 Autos sind wie üblich im frei zugänglichen „Erlebnis“-Fahrerlager beim Sport- und Kongresszentrum untergebracht.

Nach dem heutigen Corso nehmen die Teilnehmer der diesjährigen Arosa ClassicCar vielleicht noch die letzten Anpassungen am Fahrzeug vor und gönnen sich dann eine erholsame Nacht, um für die nächsten drei Tage fit zu sein. Morgen Freitag begeben sich die Fahrer zum ersten Mal auf die Strecke und absolvieren ihre Trainingsläufe. Am Samstag und Sonntag folgen dann die Rennläufe in den Kategorien Competition und Gleichmässigkeit. Die Zuschauer dürfen sich auch auf die Preziosen in der Demonstrationsklasse und die elf historischen Motorräder, welche als Attraktion zwischen den Rennläufen die Rennstrecke hochbrettern, freuen.

Zusammen mit den Hauptsponsoren elipsLife – dessen CEO, Reto Toscan, im kleinen Kreis die Verlängerung des Sponsoring-Engagements um drei weitere Jahre bekannt gegeben hat –  Arosa ClassicCarCircle, dem Car Partner Audi und den Co-Sponsoren, Partnern und Supportern im Ort Arosa freut sich die Organisation auf die kommenden Eventtage und wünscht allen Teilnehmern eine gute Fahrt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren