Spektakuläre Supermoto Meisterschaft in Ischgl

Vergangenes Wochenende stand Ischgl ganz im Zeichen des Motorsports. Hunderte Fahrer und Besucher strömten auf die 1.377m hoch gelegene Gemeinde um nach Punkten in der Österreichischen Supermoto Staatsmeisterschaft zu jagen. „Der Kurs in Ischgl ist nicht zu unterschätzen. Er ist eher kurz und sehr anspruchsvoll, da darf man sich keine Fehler erlauben. Überholen ist hier sehr schwer“, so Polesetter Lukas Höllbacher.

S1: Höllbacher gewinnt ersten, Kejmar den zweiten Lauf

Bereits am Samstag beim freien Training zeigten der Führende Lukas Höllbacher und Verfolger Rudi Bauer groß auf. Der Tscheche Pavel Kejmar rundete das schnelle Trio ab. Dieses Bild bestätigte sich dann auch am Rennsonntag. Im ersten Lauf feierte Lukas Höllbacher einen Fehlerfreien Start-Ziel Sieg. Im zweiten Lauf lief es für Lukas Höllbacher leider nicht mehr ganz so gut, Sieger hier war der Tscheche Pavel Kejmar vor dem schnellen zweiten Rudi Bauer, was Höllbacher in der Tageswertung den Sieg kostete.

 

SOpen: Höllbacher gewinnt beide SOpen Läufe mit Bravur

Die Startaufstellung der SOpen Klasse war zumindest an der ersten Position gleich zur S1 Klasse. Hier ging nichts an Lukas Höllbacher vorbei. Im ersten Lauf nutzten Pavel Kejmar und Manuel Hagleitner die Chance an Lukas Hölllbacher vorbeizugehen als dieser einen Fehler machte. In Lauf zwei gelang Höllbacher ein erneuter Start-Ziel Sieg vor Kejmar und Hagleitner.

 

SJunioren: Dreikampf vom Feinsten!

Besonders stark waren an diesem Wochenende auch wieder die Junioren, viele Platzwechsel, Startgerangel und Spannung bereits im Zeittraining. Die jungen Fahrer lieferten sich in beiden Läufen sehr spannende Rennen welche beider Male zu Gunsten von Erik Provaznik ausgingen. Richtig aufgezeigt hat in dieser Klasse allerdings ein anderer, nämlich Maxi Kofler. Er feierte am Rennsonntag neben seinem siebten Platz in der Tageswertung auch seinen 13. Geburtstag.

 

Quad-Klassen beeindrucken Zuschauer am Samstag:

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Quad Klassen, so drifteten jung und alt um den Tagessieg. Ob Quer, auf 2 Rädern oder auf den Hinterräder – die Quad Klassen boten den Zuschauern eine ganz besondere Art der Unterhaltung.

 

Ein voller Erfolg für die Veranstalter

Auch der Veranstalter Florian Praxmarer mit Team und der Tourismusverband Paznaun – Ischgl zeigten sich mehr als zufrieden. „Trotz der ungewohnten Lautstärke im Sommer in Ischgl hat uns das neue zweitätige Event, welches erstmalig bei uns stattgefunden hat, mehr als beeindruckt. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Sommer!“ verrät Eventmanager Peter Reiner vom Tourismusverband Paznaun – Ischgl.

 

Ergebnisse:

Tageswertung SJunioren:

1. Erik Provaznik

2. Robert Gattinger

3. Andreas Buschberger

 

Tageswertung S1:

1. Pavel Kejmar

2. Lukas Höllbacher

3. Rudi Bauer

 

Tageswertung SOpen:

1. Pavel Kejmar
2. Lukas Höllbacher
3. Manuel Hagleitner

Tageswertung Neuburger Hobby Einsteiger Klasse:

1. Harald Beiglböck
2. Dominik Lehner
3. Patrick Schwarz

 

Tageswertung Fuchs Silkolene Semi Profi Klasse:

1. Martin Derfler
2. Markus Larcher
3. Gery Stangl

 

Weiteres Bild und Textmaterial unter www.ischgl.com.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren