Söll präsentiert sich im Frühling von seiner Schokoladenseite

2015-03-27-soell_schoko_1_250

Im Bereich Kulinarik ist Söll für seine traditionelle Tiroler Küche und gehobene Gastlichkeit bekannt. Heuer begeistert das idyllisch gelegene Tal zwischen Wildem Kaiser und Hoher Salve unter anderem auch mit besonders süßen Angeboten: Kürzlich hielt die Weltmeisterkonditorin Eveline Wild in Söll einen Backworkshop, im April startet Gourmetkoch Helmut Hochfilzer mit einem Muttertags-Pralinenkurs in die warme Jahreszeit.

Weltmeisterlich süß

Besonders während der warmen Monate stehen in der Kaisergemeinde Söll in Tirol kulinarische Schmankerln hoch im Kurs. Auf den Speisekarten findet man Hausmannskost neben feiner Küche. Jetzt im Frühling konzentrieren sich einige Köche in Söll auf besonders süße Speisen: Von verführerischen Törtchen bis hochwertig hergestellten Pralinen wurde und wird da einiges aufgetischt.

Den Beginn machte die bekannte Konditorin Eveline Wild Ende März. Wild leitete im Hotel Greil in Söll einen ganz besonderen Backworkshop. Der ganztägige Workshop war als eine Art Belohnung von Seiten des Hoteliers Josef Greil an seine Köche gedacht.

„Die Idee dahinter war, diese damit zusätzlich zu motivieren und weiterzubilden. Gemeinsam haben wir an diesem ganz speziellen Tag neue Gaumenfreuden für die Gäste erarbeitet, ein voller Erfolg“, freute sich der Hotelier Greil nach der Veranstaltung.

Die Patissier und Chocolatier Eveline Wild darf sich seit dem Jahre 2001 als Goldmedaillen-Gewinnerin der Berufsweltmeisterschaft „World Skills“ in Seoul/Südkorea bezeichnen. „Söll stellt mit dieser Veranstaltung seine Kulinarik-Kompetenz einmal mehr unter Beweis. Unsere Wirte sind stets bemüht, Küche auf sehr hohem Niveau zu bieten – da lässt man schon mal eine Konditorenweltmeisterin ‚einfliegen‘“, so Gabriel Eder, Leiter des Tourismusbüros Söll schmunzelnd.

Neben kleinen Küchlein und Törtchen wurde dabei auch Traditionelles wie Kaiserschmarren kreiert. „Für mich war es sehr spannend, von einer der Besten im Konditorenbereich zu lernen. Von diesem Tag kann ich einiges mitnehmen und in meine Arbeit zukünftig einfließen lassen“, erklärte  Jungkoch Sandro Greiderer vom Hotel Greil.

In den Schuhen eines Chocolatiers

Auch im April zeigt sich die Kaisergemeinde Söll von ihrer süßen Seite: Wer schon immer einmal in den Schuhen eines Chocolatiers stecken wollte, den erwartet ein besonderer Kurs im Genusslandhotel Hochfilzer. Helmut Hochfilzer höchstpersönlich führt in einem Muttertagspralinenkurs am 24. April hinter die Kulissen der Pralinenherstellung. In gut drei Stunden erfährt man an diesem Tag allerlei über Schokolade. „Beim Kurs stellen wir mit unterschiedlichen Techniken diverse Pralinensorten her, diese dürfen später selbstverständlich an die Lieben zu Hause verteilt werden“, freut sich Hochfilzer.

Dass es sich bei Helmut Hochfilzer um einen Dessertexperten handelt, bewies der Koch bereits im Vorjahr: Das Genusslandhotel Hochfilzer wurde 2014 von der BÖG (Beste Österreichische Gastlichkeit), Österreichs größter Plattform für Qualitätsgastronomen und Produzenten hochwertiger Nahrungsmittel, für seine gehobene Küche ausgezeichnet und holte sich mit einem feinen Dessert den Sieg. Bei der BÖG-Challenge 2015 steht Hochfilzer derzeit mit drei Gerichten in der zweiten Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren