Serfaus-Fiss-Ladis auf Stockerl-Platz bei BEST SKI RESORT 2018

Das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis überzeugt seine Gäste und erreicht den dritten Platz in der Studie BEST SKI RESORT 2018. 46.000 Wintersportler wurden im Winter 2017/18 in 55 Skigebieten in fünf Nationen befragt. Damit ist BEST SKI RESORT die größte Gästezufriedenheitsstudie im Alpenraum. Auch in den Einzelwertungen konnten österreichische Skigebiete punkten. Besonders in den Bereichen Beförderungskomfort und Après-Ski haben die heimischen Skigebiete die Nase vorn.

Die Tiroler Skiregion Serfaus-Fiss-Ladis behauptet sich im Spitzenfeld von BEST SKI RESORT 2018 und erreicht den dritten Platz im Gesamtranking. Mit Stockerl-Platzierungen in insgesamt sechs Kategorien wird dies eindrucksvoll untermauert. Serfaus-Fiss-Ladis ist seit 2012 durchgehend unter den Top-Drei des BEST SKI RESORT Rankings zu finden.

Gesamtsieger aus Südtirol

Sieger bei BEST SKI RESORT 2018 ist das Skigebiet Kronplatz in Südtirol. Dieses Dolomiti-Superski-Gebiet ist seit Jahren unter den Top-Ten zu finden. Hoher Beförderungskomfort und das gastronomische Angebot am Berg bilden die Basis für diesen Erfolg. Auf dem zweiten Platz landet das Schweizer Skigebiet Zermatt. Serfaus-Fiss-Ladis teilt sich den dritten Platz mit Val Gardena (Gröden). Mit Sölden, dem Aufsteiger des Jahres, erreicht eine weitere österreichische Skiregion die Top-Ten des Gesamtrankings. Die erhebliche Komfort-Verbesserung mit der neuen Giggijochbahn haben viele Gäste zu schätzen gewusst und entsprechend positiv bewertet.
 

Herausragender Komfort am Lift

Besonders bemerkenswert ist, dass sich gleich neun österreichische Skigebiete unter den Top 15 beim Beförderungskomfort befinden. Diese Kategorie zählt nach Skigebietsgröße/PistenangebotSchneesicherheitPistenpräparation/Pistenqualität und Unterkunft/Hotel zu den fünf wichtigsten Entscheidungskriterien bei der Destinationsauswahl aus Sicht der Gäste.
Lech-Zürs am Arlberg erreicht in der wichtigsten Kaufentscheidungskategorie Skigebietsgröße den zweiten Platz. Die neue Skiverbindung nach St. Anton haben speziell die neuen Gäste offensichtlich sehr honoriert. Auffallend ist hier nämlich, dass bei den erstmaligen Besuchern Lech-Zürs am Arlberg in dieser Kategorie sogar an der Spitze liegt. Im Bereich Freundlichkeit liegen in Österreich Serfaus-Fiss-Ladis (3) und Schladming (5) im Spitzenfeld. In der Kategorie Gastronomisches Angebot am Berg konnten die österreichischen Ski-Resorts ebenso überzeugen: Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn belegt hier den zweiten Platz, gefolgt von Schladming auf Platz vier.

In Österreich weiß man, wie Après-Ski geht! 
Ischgl bleibt unangefochten die Party-Hochburg der Alpen. Bereits seit 2012 geht dieser Titel durchgehend ins Paznaun. Die Gaudi nach dem Pisten-Vergnügen kommt aber auch in vielen anderen Skiregionen Österreichs nicht zu kurz. Weit vorne in der Kategorie Après-Ski befinden sich auch St. Anton am Arlberg (3), Sölden (4), Obertauern (5) und Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn (6) – wer Skivergnügen mit Feierlaune verbinden will, ist hier richtig.

Größte Kundenzufriedenheitsstudie in den Alpen

Insgesamt wurden 45.847 Skifahrer und Snowboarder in 55 strategisch ausgewählten Skigebieten in Italien, Österreich, Deutschland, Frankreich und der Schweiz in der Wintersaison 2017/18 befragt. Exakt 15.718 Personen haben sich direkt in österreichischen Skigebieten in über 20 Kategorien zu „Relevanz“ und „Zufriedenheit“ geäußert. Insgesamt ist der BEST SKI RESORT REPORT in der Branche die umfangreichste, regelmäßig durchgeführte Kundenzufriedenheitsstudie im Alpenraum und liefert Urlaubern wie auch Entscheidungsträgern in den Regionen interessante Erkenntnisse über die Qualitäten der Skigebiete, die Zufriedenheit der Gäste sowie die wichtigsten Kriterien bei der Wahl des Wintersportortes.

Hohe Qualität der Studie
Laut Studienbegleiter Prof. Dr. Kurt Matzler von der Universität Innsbruck/Bozen hat die seit 2010 alle zwei Jahre durchgeführte Studie mittlerweile auch in der Forschung Resonanz erzeugt. Das aufwändige Studiendesign, die großen Stichproben und die bewährten Auswertungs- und Darstellungsmethoden garantieren eine hohe Qualität der Daten und Studienergebnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren