See im Paznaun sucht mutige Eiswassersurfer

Helden auf Ski, Snowboard oder in selbstgebastelten Gefährten, ein 15 Meter langes Becken mit Eiswasser, 2.000 Euro Gesamtpreisgeld und kostenloses Lachmuskeltraining für Zuschauer – am 11. April 2020 stellen sich Wagemutige im Skigebiet See im Paznaun der Herausforderung „Watersurf Contest“. Teilnehmen erwünscht!

Wer bleibt am längsten trocken, lautet die Frage beim Watersurf Contest im Skigebiet See im Paznaun. Bei den Zuschauern jedenfalls bleibt garantiert kein Auge trocken, wenn am 11. April ab 12:30 Uhr auf der Medrigalm wagemutige Eiswassersurfer auf Ski, Snowboard oder selbstgebauten Gefährten einem rund 15 Meter langen und zweieinhalb Meter tiefen Eiswasserbecken entgegenheizen. Schließlich winken 2.000 Euro Gesamtpreisgeld. Kostenloses Lachmuskeltraining inklusive. Das Ziel: Trocken auf die andere Seite kommen. Nach jedem Durchgang verkürzt sich der Anlauf und früher oder später gehen bei der ungewöhnlichen und witzigen Veranstaltung alle Teilnehmer baden. Last man standing in den einzelnen Klassen, oder besser gesagt, wer als letzter in seiner Klasse baden geht, gewinnt und holt sich seinen Anteil aus 1.000 Euro Preisgeld. Mit den zweiten 1.000 Euro Preisgeld wird Kreativität, sprich das ausgefallenste „Crazy Vehicle“, belohnt. Zu sehen gibt es deswegen neben Skifahrern und Snowboardern auch außergewöhnliche Ideen wie Piraten mit einem Piratenschiff, Außerirdische auf einem Ufo oder ein Ehepaar im Ehebett, die hoffnungsvoll auf die eiskalte Wasserpiste zurasen. Der legendäre Watersurf Contest findet in See am 11. April 2020 bereits zum 18. Mal statt. Los geht es um 12:30 Uhr auf der Medrigalm. Das Startgeld beträgt fünf Euro pro Teilnehmer, Kurzentschlossene können sich bis zum Veranstaltungsbeginn anmelden. Für ausgelassene Partystimmung vor Ort sorgt ein DJ.
Weitere Infos: www.see.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren