Ramsau am Dachstein freut sich über erfolgreiche 2. Klettersteigschein-Saison

2015-10-07_ram_klettersteignachlese1_250 (1)In Ramsau am Dachstein blickt man erneut auf eine überaus erfolgreiche „Klettersteigschein-Saison“ zurück. Wurden 2014 bereits über 400 Teilnehmer verzeichnet, rechnet man bis Ende der Klettersaison 2015 mit knapp 500 Teilnehmern.

2014 wurde der Klettersteigschein in Ramsau am Dachstein erstmals angeboten. Örtliche Bergführer und Touristiker erarbeiteten gemeinsam ein Ein-Tages-Programm, bei dem das Thema Sicherheit im Vordergrund steht. Bereits in der ersten Saison übertraf das Programm alle Erwartungen: Weit über 400 Teilnehmer wurden gezählt. In der „Saison 2“ wird dieses Ergebnis nun noch übertroffen. „Wir rechnen mit rund 500 Teilnehmern. Wie gut der Klettersteigschein ankommt, konnten unsere Bergführer bereits in der laufenden Saison spüren. Neben den regulären, regelmäßig ausgebuchten Terminen wurden auch immer wieder Zusatztermine angeboten“, so Elias Walser (Geschäftsführer Tourismusverband Ramsau am Dachstein).

„Für uns als Heimat des ersten Klettersteigs der Alpen ist und bleibt das Thema Sicherheit extrem wichtig. Ganz besonders freuen wir uns, dass nicht nur unsere Gäste das Angebot so positiv aufnehmen und den Kurs begeistert buchen, sondern bereits andere Regionen ähnliche Produkte anbieten und so dem Thema „Sicherheit am Berg“ auch die notwendige Aufmerksamkeit zukommt“.

Inhalte des Klettersteigscheins
Der Klettersteigschein-Kurs bietet vor allem Einsteigern die Möglichkeit, die notwendigen Grundtechniken für die Begehung von Klettersteigen mit einem staatlich geprüften Bergführer zu erlernen. Wettercheck, Wissenswertes über die richtige Ausrüstung und Tipps zur optimalen Klettertechnik gehören zu den Inhalten. Theorie und Praxis sind perfekt verbunden, da der Kurs direkt am Einstieg zum Klettersteig stattfindet.

Mit dem Tiefschnee-Pass ist Sicherheit auch im Winter ein Thema
„Der Klettersteigschein hat uns gezeigt, dass die Gäste über Ein-Tages-Kurse sehr froh sind. Dies war für uns natürlich ein Ansporn, auch im Winter ein Angebot zu schaffen: Vor allem jene Gäste, die sich beispielsweise mit Freeride-Camps überfordert fühlen, sind bei uns richtig. Auch wenn ein Tag für eine breite Schulung nicht ausreicht, so finden wir es dennoch besser, sich ein Basiswissen anzueignen als gar kein Know-how zu haben und trotzdem in den Hang zu fahren“, ist Elias Walser überzeugt. „Anfang Dezember startet der Tiefschnee-Pass in die zweite Saison – und wir hoffen auf ähnlich großes Interesse wie für den Klettersteigschein“.

Ramsau am Dachstein: Mitglied einer starken Urlaubsregion
Ramsau am Dachstein ist eines von 7 Urlaubszentren der Region Schladming-Dachstein. Zur Region, die mit rund 3 Million Nächtigungen zu den größten Österreichs zählt, gehören Schladming, Ramsau am Dachstein, Haus im Ennstal – Aich – Gössenberg, Gröbminger Land, Naturpark Sölktaler, Öblarn-Niederöblarn und Grimming-Donnersbachtal.
Weitere Informationen zum Sommer- und Winterangebot der Region: www.ramsau.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren