Pitztal: Sonnenskilauf mit höchster Weinverkostung Österreichs

scn9256711Von 4. bis 5. April 2014 findet im Pitztal zum fünften Mal die Frühjahrs-Veranstaltung „Firn, Wein & Genuss“ mit Skiguiding und Österreichs höchster Weinverkostung statt. Auf dem Gipfel des Pitztaler Gletschers präsentieren Top-Winzer im „Café 3.440“ ihre edelsten Tropfen. Abends dürfen sich Gäste auf die „Pitztaler Wein- und Gourmetnacht“ freuen sowie auf eine „Weinmeile“ mit vier Genussstationen. Tickets und Pauschalangebote sind ab sofort buchbar.

Genuss-Skifahrer und Feinschmecker aufgepasst: Das Pitztal lädt von 4. bis 5. April 2014 zum fünften Mal zur „Firn, Wein & Genuss“ Veranstaltung ein. Erlesene Weine, lokale Köstlichkeiten und zünftige Musik begleiten den Sonnenskilauf auf dem Pitztaler Gletscher zur schönsten Skizeit des Jahres. Ob angehender Sommelier, Weinliebhaber oder Skifahrer, Österreichs höchste Weinverkostung hält für jeden eine Überraschung bereit. Über 15 Top-Winzer aus ganz Österreich präsentieren im „Café 3.440“ vor der Kulisse der unzähligen Dreitausendergipfel ihre edle Auswahl an Weinen. Zudem wird der neu prämierte Pitztaler Firnwein 2014 vorgestellt. Die Weinverkostung in Österreichs höchstem Café startet um 12 Uhr und kostet 15 Euro Eintritt pro Person. Am Abend verwöhnen Spitzenköche der lokalen Hotels im Rahmen der „Pitztaler Wein- & Gourmetnacht“ ihre Gäste in der Pitztaler Alm mit einem 12-Gänge-Menü aus regionalen Produkten. Die Karten sind ausschließlich im Vorverkauf für 70 Euro erhältlich – inklusive Menü, Weine und Champagner. Besonderes Schmankerl für Pauschalgäste: Das Skiguiding am Pitztaler Gletscher mit einer exklusiven Champagnerverkostung in der Gletschereishöhle. Mehr Informationen zum Programm und zur Buchung gibt es unter www.pitztal.com .

Top-Winzer beraten auf der „Pitztaler Weinmeile“

Auf der „Pitztaler Weinmeile“ präsentieren am 5. April 2014 zum ersten Mal neben Weinbauern aus den typischen österreichischen Weinregionen dieses Jahr auch Winzer aus Nordtirol ihre eigenen Weinkreationen. Die Verkostungen finden an vier verschiedenen Genussstationen im St. Leonharder Ortsteil Mandarfen statt, bei denen Weinfreunde die fachlichen Empfehlungen der Winzer einholen können. Im Hotel Mittagskogel, in der „Siglu Bar“ beim Hotel Vier Jahreszeiten, im „Schwalbennest“ beim Hotel Wildspitze und in der „Pitztaler Alm“ gibt es zu den erlesenen Weinen die jeweils passenden kulinarischen Köstlichkeiten und zünftige Musik. Tickets für die „Pitztaler Weinmeile“ können für 30 Euro beim Tourismusverband Pitztal oder an der Abendkasse erworben werden und sind der Eintritt zu allen vier Genussstationen inklusive Weinverkostung und regionsbezogenen Schmankerln.

 

„Firn, Wein & Genuss“ im Package

Für höchste Genießer bietet die „Firn, Wein & Genuss“ Pauschale genau die richtige Mischung an Sport und Kulinarik. Sieben Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel mit Halbpension und sechs Tage Skipass für den Pitztaler Gletscher sowie der Eintritt zu allen drei „Firn, Wein & Genuss“ Veranstaltungen sind inklusive. Außerdem enthalten sind drei Tage Skiguiding, Testski für einen Tag, Teilnahme an der Skitour zur Wildspitze und der Champagnerverkostung in der Gletschereishöhle. Das Pauschalangebot ist für 879 Euro beim Tourismusverband Pitztal buchbar. Mehr Informationen unter www.pitztal.com .

 

Einfach besser ankommen – mit der Bahn

Die Bahn heißt das Zauberwort für alle, die ihren Pitztal-Urlaub schon mit der Anreise beginnen möchten. Schnell, sicher, ohne Stau, ohne Stress und ohne Tankstopp. Richtig günstig wird die Fahrt nach Imst-Pitztal mit dem Europa-Spezial der Bahn – ab 39 Euro in der 2. Klasse, ab 69 Euro in der 1. Klasse, solange der Vorrat reicht. Auf bestimmten Verbindungen auch noch günstiger. Zum Beispiel von München nach Imst-Pitztal bereits ab 19 Euro. Familien sparen dabei besonders: eigene Kinder und Enkelkinder unter 15 Jahren fahren kostenlos mit (Eintrag auf der Fahrkarte erforderlich). Neu in 2013: Ermäßigungen auf die Bahnfahrt erhalten Urlauber auch mit der Unterkunftsbuchung im Pitztal. Bei Vorlage der Buchungsbestätigung können Gäste beim Tourismusverband so genannte RIT-Tickets – vergünstigte Bahntickets – anfordern. Das Pitztal ist mit der Bahn aus fast ganz Deutschland gut erreichbar. Über München geht die Anreise mit ICE oder EC bis nach Innsbruck und von dort aus ganz einfach mit dem Regionalexpress nach Imst-Pitztal. Reisende aus NRW und Baden-Württemberg können sogar mit einem komfortablen Eurocity-Zug täglich und ohne Umsteigen direkt bis nach Imst-Pitztal fahren. Mit dem Regiobus ist dann jeder Ort im Pitztal bestens erreichbar – für Pitztaler Übernachtungsgäste sogar kostenlos. Weitere Infos gibt es unter www.bahn.de/oesterreich .

Das Pitztal mit seinen 7.400 Einwohnern und den vier Ortschaften Arzl, Wenns, Jerzens und St. Leonhard liegt in Tirol auf einer Höhe von 880 bis 1.640 Metern. Die Wildspitze (3.774 Meter Höhe) am Ende des Tals ist der höchste Berg Tirols; direkt davor erstreckt sich der Pitztaler Gletscher. Im Winter bietet das Pitztal mit seinen Skigebieten am Hochzeiger, Rifflsee und Pitztaler Gletscher drei unterschiedlich anspruchsvolle Skiarenas. Besonders praktisch: Das Busnetz im gesamten Pitztal ist für Gäste kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren