Lech Zürs am Arlberg informiert auf seiner 2. Snow & Safety Conference vom 5. bis 8. Dezember 2013 über risiko- und pflichtbewusstes Verhalten im hochalpinen Wintersportgelände

Mit seinen 200 Kilometern hochalpinen Tiefschneeabfahrten zählt der Arlberg bei Skifahrern und Snowboardern zu den wohl gefragtesten Wintersportregionen in Europa. Der ultimative „Powder-Spaß“ setzt allerdings auch risiko- und pflichtbewusstes Verhalten voraus – vor allem abseits präparierter Pisten. Mit der 2. SNOW & SAFETY CONFERENCE, die vom 5. bis 8. Dezember 2013 stattfindet, unterstreicht Lech Zürs am Arlberg seine Kompetenz als Vorreiter für verantwortungsvollen Wintersport. In zahlreichen, hochkarätig besetzten Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen haben Interessierte die Möglichkeit, sich umfassend über das Thema “Lawinenschutz” zu informieren.


Lech Zuers am Arlberg by Sepp Mallaun © Lech Zuers Tourismus GmbH (1)
Check your risk” oder “Snowhow” – so lauten nur zwei der unterschiedlichen Workshops rund um das Thema Sicherheit, die auf der 2. SNOW & SAFTEY CONFERENCE ambitionierten Off-Pist-Fans mehr Wissen und Tipps für’ s professionelle Tiefschneefahren vermitteln möchten. Theoretische Grundlagen-Schulungen sowie praktische Trainingskurse im Gelände stehen während der zweitägigen Veranstaltung auf dem Programm. Namhafte Referenten aus den Kompetenz-Feldern Meteorologie, Alpinismus, Skischule und Bergrettung konnte Lech Zürs am Arlberg dafür gewinnen, ihr Know-how an Wintersport-Begeisterte weiterzugeben. Ein Höhepunkt der 2. SNOW & SAFETY CONFERENCE ist zweifelsohne auch der “Freeride-Day” am 7. Dezember 2013, wenn die Profis der Freeride-Szene, wie Weltmeisterin Nadine Wallner und die Worldtour-Fahrer Lorraine Huber und Stefan Häusl in Theorie und Praxis zeigen, wie man beispielsweise Lines am Berg auswählt, plant und sicher fährt.

Lech Zuers am Arlberg Snow & Safety Conference (c) Lech Zuers Tourismus GmbH (2)
Die Teilnahme an den Vorträgen der 2. SNOW & SAFETY CONFERENCE ist kostenfrei, die des “Safety-Days” oder des “Freeride-Days” kostet jeweils 55 Euro pro Person exkl. Skipass. Anmeldung unter www.snowandsafety.com, Anmeldeschluss ist der 3. Dezember 2013.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren