Kitzbühel zieht erfolgreiche Winterbilanz

Skiing HornGanz im Gegensatz zum landesweiten Ergebnis in Tirol darf sich Kitzbühel in diesem Winter über eine Steigerung der Nächtigungszahlen freuen. Sowohl bei den Ankünften (+ 2,70 %), als auch bei den Nächtigungen (+1,12 %) verzeichnet Kitzbühel Zugewinne und kann sich über das zweitbeste Saisonergebnis – nach dem Rekordwinter des Vorjahres – freuen. Konkret wurden in der aktuellen Wintersaison von November 2013 bis April 2014 153.442 Ankünfte und 612.819 Nächtigungen gezählt.

Insgesamt verbuchte die Region Kitzbühel in der vergangenen Wintersaison ein Nächtigungsplus von 1,12 % im Vergleich zum Rekordwinter des Vorjahres.

Vor allem die Zuwächse am heimischen Markt stimmen positiv, sind doch Gäste aus Österreich mit 113.402 Nächtigungen und einem Plus von 2,99 % nach dem Hauptmarkt Deutschland, der ebenfalls mit einem Plus von 1,34 % bilanzierte, die zweitwichtigste Herkunftsnation.

Besonders signifikant präsentieren sich die Nächtigungssteigerungen am polnischen Markt: Im Winter 2013/2014 kamen 50 % mehr Gäste aus Polen nach Kitzbühel. „Diese außergewöhnlichen Zuwächse sind sicher ein Ergebnis der neuen, gemeinsamen Kampagnen der Bergbahn AG Kitzbühel, Kitzbühel Tourismus, Tourismusverband Kirchberg und heimischer Hotelbetriebe“, so Gerhard Walter (Direktor Kitzbühel Tourismus).

Über die Steigerung der Nächtigungszahlen freuen sich Signe Reisch, Präsidentin von Kitzbühel Tourismus und Direktor Gerhard Walter gleichermaßen: „Angesichts der landesweiten schwierigen Rahmenbedingungen in diesem Winter ist es eine Wohltat, wirklich Positives berichten zu können. Der erzielte Erfolg, der seine Grundlage in den herausragenden Leistungen jedes Einzelnen im Kitzbüheler Tourismus Tätigen hat,  soll uns Ansporn für die Zukunft sein, auf dem eingeschlagenen Weg weiter zu machen. Unser Dank gilt dabei vor allem der Hotellerie, Gastronomie und der Bergbahn Kitzbühel AG, die gemeinsam für diesen Erfolg verantwortlich zeichnen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren