Kitzbühel ließ sich vom Kulinarik-Event „The Alpine Ingredients“ verzaubern

2014-04-01_kt_alpine_ingredients01_250Im Rahmen des Kulinarik- Projekts „The Alpine Ingredients“ haben sich die 12 renommiertesten alpinen Wintersport-Destinationen (Best of the Alps) zum Ziel gesetzt, die Qualitäten der einzelnen Regionen im Rahmen einer Eventserie hervorzuheben. Kitzbühel als Best of the Alps Mitglied war vergangenes Wochenende stolz, Gastgeber der zweiten Auflage des Events zu sein, bei dem u.a. 3-Hauben-Koch Andreas Senn vom Hotel A-ROSA Kitzbühel Wintersportler auf der Wirtsalm hoch über Kitzbühel verwöhnte.
Die Philosophie zum außergewöhnlichen Kulinarik-Erlebnis ist gleichermaßen einfach wie qualitätsorientiert: An einem der 12 – über 5 Länder verteilten – Best of the Alps-Orte wird ein unberührter Spot in den Alpen ausgewählt, eine autarke, eigens dafür designte Küche aufgebaut und eine Tafel im Freien gedeckt. Topköche und -Köchinnen aus den einzelnen Destinationen kreieren aus regionalen und saisonalen Produkten auf Basis regionaler Zutaten ein 5-Gang-Menü, einfach, ursprünglich und doch außergewöhnlich. Korrespondierende Weine aus den 5 Ländern runden die feinen Gerichte ab. Begleitet von einheimischen Skiguides gelangen die Gäste zum Ort des Geschehens. Sport in atemberaubender Kulisse, gespickt mit Geheimtipps der lokalen Experten und das Ganze in unberührter Natur.

Die Premiere des Events fand am 28.03.2014 in St. Anton statt. Am vergangenen Sonntag machte das Projekt „The Alpine Ingredients“ in Kitzbühel auf der Wirtsalm von Oswald Hochfilzer und seiner Familie in Jochberg halt. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich 28 WintersportlerInnen zu Mittag an der aus uraltem Bregenzerwälder Holz gefertigten Tafel ein. Die Skiguides der Alpin Experts Kitzbühel führten die Skifahrer und TourengeherInnen in zwei Gruppen zum kleinen Plateau der Niederalm. 3-Hauben-Starkoch Andreas Senn, Hotel A-Rosa Kitzbühel, und Gastkoch Christian Rescher, Hotel Aurelio Lech, kreierten in märchenhaftem Setting ein 5-Gänge Menü, ganz nach dem Prinzip „regional und ursprünglich“. Andreas Senn verwöhnte die Gäste unter anderem mit einem Angusrind aus Oswald Hochfilzers Zucht, das letzten Sommer an ebendiesem Platz geweidet hatte. Christian Rescher brachte einen Saiblingskaviar von Andreas Mittermayr aus Lech mit und verfeinerte seinen Käsegang mit Kräutern, gepflückt à la minute auf der Almwiese. 5 korrespondierende Weine aus den „Best of the Alps“ Ländern wurden zum Menü verkostet.

Gerhard Walter, Direktor von Kitzbühel Tourismus, zeigte sich begeistert vom Event: „Die Idee hinter dem Konzept ist es, die Kulinarik aller „Best of the Alps“ Orte und Länder zu vernetzen. Der Tag in Kitzbühel war ein ‚perfect day’. Ein perfekter Tag abseits der Piste in unberührter Natur mit einer unvergleichlichen Kulisse, sport- und genussorientierten Menschen, guten Gesprächen und natürlich einem einmaligen Essen.“

Alle Infos zu „The Alpine Ingredients“ finden Sie unter: www.thealpineingredients.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren