Kitzbühel Country Club begeht zweijähriges Jubiläum

2015-08-04_kcc_zweitesjubilaeum_1_250 (1)Mit einem exklusiven Sommerfest am Freitag, 31. Juli 2015, zelebrierte der Kitzbühel Country Club (KCC) in Reith bei Kitzbühel seinen zweiten Geburtstag. Ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm bot rund 350 Mitgliedern einmal mehr Raum für ein stimmungsvolles Get-together. Der KCC, den Unternehmer Richard Hauser ins Leben gerufen hat, ist Österreichs einziger Private Members Club dieser Art und zählt heute bereits über 800 Mitglieder. Als einzige Institution des Landes ist der Club mit seinem überaus innovativen Konzept Teil des weltweit größten Clubnetzwerkes (IAC).

Zahlreiche Mitglieder des Kitzbühel Country Clubs ließen es sich letztes Wochenende nicht nehmen, den zweiten Geburtstag des Private Members Clubs feierlich zu begehen. „Wir starteten mit 200 Founder-Members, mit über 800 Mitgliedern sind wir nun schon zu einer großen Familie herangewachsen“, freut sich KCC-Gründer Richard Hauser. „Unser Konzept war und ist im Alpenraum hochinnovativ, es gibt in Österreich keinen zweiten Club in dieser Form. Es macht mich stolz, dass wir damit positive Wertschöpfung in der Region generieren können.“ Neben zahlreichen Kulturangeboten wartet der KCC dabei unter anderen mit dem clubeigenen Restaurant, der Zigarrenlounge, der Bar, dem Spa- und Wellnessbereich oder dem Salon auf.

Netzwerken in exklusiver Runde

Der Club bietet seinen Mitgliedern eine Erweiterung des privaten Lebensraums und ein zusätzliches Zuhause. Ein vielseitiges Angebot fördert dabei den Austausch und die Möglichkeit zum Netzwerken zwischen Mitgliedern, internationalen Persönlichkeiten oder Unternehmen. „Der KCC trägt zur Vernetzung unserer Region mit internationalen Institutionen und Persönlichkeiten bei – wir sind ein Ort der Begegnung, an dem wir uns zu kulturellen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Themen austauschen“, erklärt der KCC-Gründer.

Dabei legt Hauser stets Wert darauf, auf das Alleinstellungsmerkmal des Clubs hinzuweisen: „Wir sind kein Hotel. Mitglied unseres exklusiven Hauses kann nur werden, wer von bereits bestehenden Mitgliedern vorgeschlagen wird.“ Die Privatsphäre der Club Members steht dabei stets im Vordergrund.

Bereits 2013 wurde der Kitzbühel Country Club in das IAC-Netzwerk aufgenommen – eine Vereinigung von Private Members Clubs mit rund 300.000 Clubmitgliedern. „All unsere Mitglieder haben dadurch die Möglichkeit, die über 250 internationalen privaten Clubs zu besuchen und auch dort Menschen kennenzulernen und sich zu vernetzen. Andererseits können auch Club Members unserer Partnerclubs den KCC besuchen.“

Zahlreiche Highlights im kommenden Jahr

„Wenn wir in uns gehen und überlegen, was wir hier im Haus schon alles erleben durften, merken wir, dass bei uns etwas Großartiges entstanden ist“, erklärte Hauser beim diesjährigen Sommerfest. „Allein im letzten Jahr haben wir im Club über 100 Veranstaltungen abgehalten. Im Laufe der Zeit bekamen wir viel Feedback und haben zahlreiche Ideen von den Mitgliedern aufgenommen – dadurch war und ist es uns möglich, unser Angebot noch besser auf die Wünsche aller Club Members abzustimmen, um einen Ort zu schaffen, an dem sich jeder wohl und zu Hause fühlt.“

In seiner Eröffnungsrede ging Hauser auf die kommenden Highlights ein. Neben der Partnerschaft mit den Tiroler Festspielen Erl freut sich Hauser auf die Neugründung des sogenannten KCC-Businessforum, das zahlreiche Möglichkeiten für Unternehmen bieten soll. Weiters wurde eine Partnerschaft mit dem Management Institut St. Gallen eingegangen, das zukünftig Seminarreihen im Kitzbühel Country Club anbieten wird. Zudem wird auch ein „Philosophicum“ im KCC stattfinden.

Weiter Informationen unter www.kitzbuehel.cc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren