Jetzt geht’s los: Die Schmittenhöhe in Zell am See lockt mit Freiraum und Weitblick

„Stay Healthy. Stay Schmitten!“ – unter diesem Motto werden ab 29. Mai 2020 wieder Gäste auf der Schmittenhöhe in Zell am See begrüßt. Schrittweise und unter Einhaltung aller Gesundheitsmaßnahmen starten sowohl die Bergbahnen als auch die Schifffahrt am Zeller See in die Sommersaison. Den Weitblick und den Freiraum entlang der Wanderwege können Naturliebhaber diesen Sommer noch individueller genießen: Das „Sonnenkind der Alpen“ inszeniert mit Logen, zusätzlichen Liegestühlen, Panorama-Strandkorb und -Bankerl den persönlichen Genuss und die Freiheit am Berg.

Endlich wieder raus ins Freie, rauf auf den Berg und raus auf den See – was noch vor wenigen Wochen gefühlt in weiter Ferne lag, kann jetzt in Zell am See wieder genossen werden. Die besondere Nähe zur Natur, für die die Region schon seit jeher bekannt ist, kommt den Bedürfnissen der Gäste unter den neuen Voraussetzungen im Besonderen entgegen. „Gesundheit und Sicherheit stehen bei uns an erster Stelle“, betont Erich Egger, Vorstand der   Schmittenhöhebahn AG. „Unser ‚Verhaltens1x1“ soll ein sicheres Miteinander in dieser besonderen Zeit und einen unvergesslichen Bergsommer garantieren. Ganz nach unserer Tradition des nachhaltigen Wirtschaftens wollen wir diesen Sommer die Bewegungsfreiheit in unserer wunderschönen Natur besonders zelebrieren!“ Für die perfekte Infrastruktur sorgen nicht nur die Seilbahnen der Schmittenhöhe, sondern auch die Schifffahrt am Zeller See sowie die dazugehörigen Gastronomiebetriebe – die Öffnung der Anlagen erfolgt für den Sommer in zwei Schritten.
Bereits ab 29. Mai 2020 startet der trassXpress, der Gäste zum Ausgangspunkt für eine Vielzahl erlebnisreicher Wanderwege bringt. Die Kabinenbahn bringt Familien bzw. Paare in einer jeweils eigenen Gondel auf den Berg, „social distancing“ inklusive. Auch kulinarisch sind Gäste im „Franzl“ – dem Panoramarestaurant mit großer Sonnenterrasse – ebenfalls ab 29. Mai geöffnet – direkt neben der Bergstation des trassXpress bestens versorgt. Gleichzeitig wird auch zu Wasser wieder der Betrieb aufgenommen, wenn die MS Schmittenhöhe mit der Panorama-Rundfahrt inklusive Board-Bistro in den Sommerbetrieb startet. Ab 11. Juni 2020 startet die Schmittenhöhe schließlich in den Sommer-Vollbetrieb mit vier Seilbahnen, allen Schmitten-Erlebniswelten und der Berg-Gastronomie.

Fitnessfans, Familien und Genießern wird somit eine spektakuläre Naturbühne für den persönlichen Highlight-Sommer geboten. Panoramaausblicke sind bereits bei der komfortablen Bergfahrt in einer der modernen Seilbahnen angesagt. Erst einmal oben angelangt, warten zahlreiche Aktivitäten für jeden Geschmack zum Abschalten oder Auspowern. Ob geführte Kräuter- oder Gipfelwanderung oder Yoga inmitten einer faszinierenden Naturkulisse – hier entdeckt man innere Ruhe und Balance und erlebt puren Naturgenuss. Adrenalin-Junkies sollten den höchstgelegenen E-Motocross Park Österreichs einen Besuch abstatten, während „Anders-Golfer“ am Discgolf Parcours versuchen, ihr Handicap zu verbessern. Die Erlebniswelt rund um „Schmidolins Feuertaufe“, Schmidolins Abenteuerplätze sowie der sagenumwobene „Mystische Wald“ warten nur darauf, von den jüngsten Gästen entdeckt zu werden. Oder man genießt den Zeller See und die umliegende Berglandschaft bei Snacks und einer kühlen Erfrischung vom Sonnendeck der MS Schmittenhöhe.

Mit 11. Juni stehen neben dem Panoramarestaurant „Franzl“, der Areit Lounge, dem Sonnkogel Restaurant und der Schmiedhof Alm auch weitere Gastronomiebetriebe am Berg offen. Voraussichtlich ab Juli öffnen zusätzlich die Eder Hütte und Blaickner´s Sonnalm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren