Ischgl News

thumb_29026__pressImageLightboxIschgl und Umgebung bietet auch in dieser Saison wieder viele Highlights für die Fans des Skisports.

So wird der winter mit den Legendären „Top of the Mountain“ Konzerten eröffnet.

Nickelback heizt ein

Vier Männer, mit 5 Grammys geehrt, heizen den Gästen beim Winteropening, dem ersten Top of the Mountain Concert richtig ein. Ischgl hat für den 30.November 2013 eine der erfolgreichsten Bands der Welt verpflichten können. Die kanadischen Rocker von Nickelback lassen die Bühne am 30.11.13 beben. Zum Eintritt reicht der gültige Skipass.

Voluminöse Balladen und auch Hard-Rock, das ist die Melange, die Nickelback so einzigartig macht und den Fans einen Gänsehautschauer nach dem nächsten beschert. Vor der beeindruckenden Kulisse der Berge von Ischgl werden hochemotionale Momente mit Songs wie „How You Remind Me“, „Lullaby“ oder „When We Stand Together“ präsentiert.


Wer besonders ungeduldig ist kann zwar noch nicht den Sound der kanadischen Rocker genießen, wohl aber das einzigartige Skigebiet. Die Pisten sind ab dem, 28.november 2013 mit ihren 238 Pistenkilometern mit 44 hochwertigen Liftanlagen geöffnet.

Ungeduldige Wintersportler kommen auf den schneesicheren Pisten schon vor dem Konzert voll auf ihre Kosten, denn der Skibetrieb beginnt in Ischgl bereits am Donnerstag, den 28. November 2013. Und das auf 238 präparierten Pistenkilometern mit 44 Liftanlagen und vielen interessanten Neuheiten im Skigebiet.

Ein der wichtigsten Neuheiten ist die

Anlage 150-ATW Piz Val Gronda mit dem neuen Freeride Gebiet.thumb_45698__pressImageLightbox

Die neue Seilbahn «Piz Val Gronda E5» wird Ende Dezember 2013 eröffnet. In jeder Gondel können 150 Passagiere bis auf 2812 auf den Piz Val Gronda befördert werden. Von dort geniest der Gast nicht nur ein einmaliges Panorama, sondern es führt eine rote, drei Kilometer lange Piste ins Vesiltal. Das Besondere Highlight ist jedoch das neu erschlossene Freeride-Gebiet.

 

Wer glaubt, bereits jeden Winkel der Ischgler Skigebiete zu kennen, wird von der neuen  „Piz Val Gronda“ überrascht sein. Sie befördert den Gast in bislang unbekanntes Terrain. An der Spitze des Piz Val Gronda eröffnet sich das gesamte Fimbatal mit Sicht auf das Fluchthorn, die Wildspitze und den Hohen Riffler. Neben der roten, drei Kilometer langen Piste über 517 Höhenmeter ins Vesiltal wartet in ganz besonderes Highlight. Das neu erschlossene Freeride Gebiet, erstreckt sich bis ins Fimbatal. Auf den Fan warten hier unberührte Tiefschneeabfahrten mit einzigartiger Faszination. Direkt ab der Bergstation können sich die Gäste auf weite Hänge, verspielte Kuppen und Mulden freuen – Powdervergnügen über knapp 900 Höhenmeter bis zur Gampenalp. Das Gebiet lässt Ischgl in der Freeride-Szene an Bedeutung gewinnen und bietet erfahrenen Ski- und Snowboardfahrern neue Herausforderungen.

Ischgl verfügt mit der neuen Bahn und der neuen Piste in der Wintersaison 2013/14 über 44 Lift-Anlagen auf 238 Pistenkilometern bis ins schweizerische Samnaun. Guter Powder garantiert, denn über 90 Prozent des Skigebiets liegt in hochalpiner Lage über 2.000 Meter Höhe. Damit können sich Urlauber auf Schneesicherheit von Saisonbeginn am 28. November bis Anfang Mai freuen.

Neben der neuen Bahn feiert eine andere Institution Jubiläum:

thumb_45703__pressImageLightboxDie Silvretta Seilbahn AG wird 50!

Bekanntlich ist die Silvretta Arena mit Ihren 238 Kilometern perfekter Pisten, das größte zusammenhängende Skigebiet Tirol. Das stellt besondere Anforderungen. Anforderungen, welche die Silvretta Seilbahn AG mit Ihren demnächst 44 Liften für die Gäste perfekt erfüllt. Die Skisportler können das ganze Gelände der Arena erkunden und müssen so gut wie nie Schlange stehen. Jeder wird zeitnah auf seinen Wunschgipfel befördert.

Die Silvretta Seilbahn AG nahm 1963 die erste Bergbahn in Betrieb. Seither wird das Seilbahnnetz ständig ausgebaut und modernisiert. Denn neben Geschwindigkeit zählt vor allem Sicherheit. Dieses wird ständig überprüft, und zwar vom österreichischen Bundesministerium für Verkehr, Innovationen und Technologie wie auch einer Vielzahl an internationalen Seilbahngremien.

Die Silvretta Seilbahn AG betreibt jedoch nicht nur viele der modernsten Bergbahnen in Tirol. Sie zeichnet auch verantwortlich für hervorragende und mehrfach ausgezeichnete Pistenpflege sowie für Ihre Angebote für Kinder und Funsportler sowie das freundliche Kassenteam.

Claudia Hanke, Kempten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren