Hoteliersfamilie Scheiber erhält ersten Tiroler Tourismus Pionier

Tourismusadler26_250Im Vorfeld der 125-Jahr-Feier organisierter Tourismuswerbung für Tirol wurde die von Landeshauptmann Günther Platter ins Leben gerufene Auszeichnung „Tiroler Tourismus Pionier“ erstmals verliehen. Geehrt wurde die Familie Scheiber, Inhaber des Hotels Edelweiss & Gurgl in Obergurgl. Darüber hinaus wurden sechs verdiente Personen mit dem Tiroler Tourismusadler ausgezeichnet.

„Es ist ein besonders schöner Zufall, dass gleichzeitig mit dem Jubiläum ‚125 Jahre Werbung für Tirol‘ die Familie Scheiber auf die gleiche lange Zeit im Tourismus zurückblicken darf. Seit 1889 wird in ihrem Haus echte Tiroler Gastfreundschaft gelebt“, gratulierte Landeshauptmann Günther Platter den Preisträgern und meinte weiter. „Gelebter Pioniergeist und der Mut zu Neuem gehen hier seit jeher Hand in Hand mit einem respektvollen Umgang mit der Natur. Dafür gebührt den Hoteliers Scheiber als Tourismuspionieren diese neu geschaffene Auszeichnung als Zeichen höchster Anerkennung des Landes.“ Die Familie habe einen maßgeblichen Beitrag geleistet, das hinterste Ötztal in Sachen Qualitätstourismus ganz nach vorne zu bringen. Heute wird das Hotel Edelweiss & Gurgl von Tanja und Lukas Scheibergeführt. Seniorchef Erich Scheiber ist ebenso noch aktiv. Bekannt ist die Familie Scheiber aber nicht nur für ihr touristisches Engagement. Auch die Landwirtschaft – die Grauvieh- und die Haflingerzucht – spielt im Unternehmen nach wie vor eine große Rolle.

Tiroler Tourismusadler

Im Rahmen der Verleihung „Tiroler Tourismus Pionier“ überreichte Landeshauptmann Platter gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Tirol Werbung, Josef Margreiter, auch den „Tiroler Tourismusadler“. Dieser ist die höchste Auszeichnung der Landestourismusorganisation Tirol Werbung und ehrt Persönlichkeiten aus dem Ausland für herausragende Leistungen und Verdienste um das „Herz der Alpen“. Heuer wurden sechs Personen geehrt:

• Hans Grübler, Geschäftsführer der HG-Sportpromotion, organisiert seit 1998 den „Cordial Cup“, eines von Europas größten Turnieren für Nachwuchsfußballer. Der „Cordial Cup“ versammelt alljährlich zahlreiche internationale Vereine im Raum Kitzbüheler Alpen.

• Florian Pötsch, Incoming-Leiter des Flughafens München, initiierte und etablierte erfolgreiche Initiativen wie die Reiseroute „Bavaria – Tirol, Jewels of Romantic Europe“.

• Gerhard Schmidt und Khaled El-Hussein, Manager Kooperation ÖBB/DB, haben maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung des Projekts „Tirol auf Schiene“ beigetragen, das den Anteil der Urlaubsgäste, die per Bahn anreisen, auf zehn Prozent im Jahr 2020 heben soll.

• Caroline Vlietstra, Journalistin bei De Telegraaf, und Giorgio Balducci, Journalist bei Radio RAI Trento, präsentieren in ihren Berichten seit vielen Jahren und mit großem persönlichem Einsatz das Urlaubsland Tirol in seinen unterschiedlichsten Facetten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren