Herbstfesttage in See

Alte Schmugglerwege, 70 Meter hohe Hängebrücken, eine Geisterklamm oder ein Kochkurs auf der Alm – bei den Herbstfesttagen in See erleben Gäste vom 8. bis 22. September 2018 zwei Wochen lang Wandergenuss à la carte.

 

Orange-rot gefärbte Blätter, goldene Herbstsonne im Kontrast zu ersten weißen Gipfeln und angenehme Temperaturen sind die perfekte Kulisse für die Herbstfesttage in See. Diese bescheren Gästen der kleinen Paznauer Gemeinde vom 8. bis 22. September 2018 zwei unvergessliche Wanderwochen mit spannenden Entdeckungen. Auf dem Eventprogramm: wanderbares Kräuterwissen, Schmugglertouren, Almkochkurse, kulinarische Runden, traditionsreiche Heimatabende sowie kostenlos geführte Touren zu den schönsten Plätzen rund um See. Fünf Übernachtungen kosten ab 153 Euro pro Person inklusive Frühstück. Die geführten Wanderungen sind mit der „Silvretta Card all inclusive“ kostenlos. Alle Infos zum Programm und Buchung: www.see.at.

Wandergenuss à la carte
Das abwechslungsreiche Wander- und Genussprogramm der Herbstfesttage lässt bei Gästen in See zwei Wochen lang keine Wünsche offen. Geübte Wanderer werden am 11. September auf der sechsstündigen Gipfeltour zum 2.936 Meter hohen Rotpleiskopf fündig und für ihre Anstrengungen mit spektakulären Ausblicken auf die Blankaseen, das Urgtal, die Ascherhütte oder auch auf die Silvretta Verwallgruppe belohnt. Wer den Nervenkitzel sucht, darf sich am 10. und 16. September die Schmugglertour ins Schweizer Samnaun über 70 Meter hohen Hängebrücken und am 21. September die Ausflugsfahrt zur Seefelder Geisterklamm mit ihrem grenzenlosen Erlebnissteig nicht entgehen lassen. Die Wanderung auf die alte Diasalm am 18. September wird dagegen buchstäblich zur Genusswanderung, denn oben angekommen heißt es für die Teilnehmer Kappler Spezialitäten wie „Kaskiachla“ zubereiten und natürlich auch verkosten. Wer Wissen über die Kraft der Bergpflanzen sammeln und eigenes Bergkräutersalz herstellen will, nimmt am 19. September an der Kräuterwanderung auf der Medrigalm teil. Noch mehr kulinarische Eindrücke versprechen die kulinarische Runde durch See, bei der sich die Teilnehmer am 20. September von Hotel zu Hotel Aperitif, Vorspeise, Zwischengang, Hauptspeise und Nachspeise erwandern, und die Genussroute durch See. Hier begeben sich die Gäste am 12. September auf Zeitreise und verkosten in den Hotels entlang der Route typische Gerichte des alten Tyrols. Veranstaltungs-Highlights: Das Almabtriebs-Fest mit viel Musik und kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region am 16. September sowie der Konzert-Abend mit Marc Pircher am 13. September.

Herbstfesttage als Paket
Die Herbstfesttage in See können natürlich auch pauschal gebucht werden: In ausgewählten Unterkünften kosten zu dieser Zeit fünf Übernachtungen inklusive Frühstück ab 153 Euro pro Person. Das Beste: Geführte Wanderungen im Rahmen der zweiwöchigen Veranstaltung sind mit der Gästekarte des Paznaun, der „Silvretta Card all in-clusive“, kostenlos.

Silvretta Card all inclusive

Paznaun-Gäste erhalten mit der kostenlosen Silvretta Card all inclusive bereits ab der ersten Nächtigung mehr von ihrem Urlaub: Wanderer und Mountainbiker profitieren von der kostenlosen Nutzung aller Seil- und Sesselbahnen. Wer Abkühlung sucht, bekommt diese in den Frei- und Hallenbädern in Ischgl und Galtür sowie im Badesee in See gratis. Ebenfalls in der Gästekarte inbegriffen sind alle Busfahrten im Paznaun. Wer mit dem Auto anreist, erhält auf Wunsch vom Vermieter bereits vor dem Urlaub einen Silvretta Card all inclusive Gutschein zugeschickt. So entfällt die Maut auf der eindrucksvollen Panoramaanfahrt über die Silvretta-Hochalpenstraße. Motorradfahrer sparen sogar doppelt, denn gegen Vorlage der Gästekarte entfällt nicht nur die Maut auf der Silvretta-Hochalpenstraße, auch die Motorrad-Leihgebühr im High-Bike Testcenter Paznaun verringert sich je nach Modell auf 80,- bis 100,- Euro pro Tag. Alle Infos: https://www.see.at/de/aktiv/wandern-biken/silvretta-card-all-inclusive.

Alle Infos zu See und den Herbstfesttagen gibt es unter www.see.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren