Geheimtipp Klostertal

1035_6_klostertal_winter_waldDas Klostertal mit den Ferienorten Dalaas/Wald und Braz liegt zwischen der Alpenstadt Bludenz und der bekannten Skiregion Arlberg. Gastfreundschaft hat hier eine lange Tradition.

Kulinarische Genießer werden mit Köstlichkeiten aus heimischen Produkten und erlesenen Weinen verwöhnt. Die mehrfach ausgezeichnete Küche der beiden Restaurants Gasthof Rössle und Traube Braz bringt selbst erfahrene Feinschmecker noch ins Schwärmen.

Unser Tipp: günstig Übernachten im Klostertal und mondän Skifahren am Arlberg!

http:/www.klostertal.info

 

Skifahren im Klostertal

Das Familienskigebiet Sonnenkopf im Klostertal ist  auch abseits der Piste sehenswert

Der Sonnenkopf ist am Arlberg gelegen und verfügt über 30 Pistenkilometer sowie 9 Liftanlagen. Die begünstigte topografische Lage des Sonnenkopfes mit vorwiegend Nordhängen garantiert Schneesicherheit bis ins späte Frühjahr.

Kinder bis 8 Jahre fahren gratis, fragen Sie auch nach unseren günstigen Familienkarten!

Aber auch der Winterwanderer kommt am Sonnenkopf im Klostertal auf seine Kosten und findet auf über 2000m Höhe und abseits der Pisten bestens präparierte Winterwanderwege in unberührter Natur. Alle Wege sind selbstverständlich mit gemütlichen Winterbänken zur Rastausgestattet.

Einzigartig ist der Winterwanderweg aufs Muttjöchle, 2074m am Sonnenkopf, der eine echte Gipfelwanderung ermöglicht, die vorher nur Tourengehern und Schneeschuhwanderern vorbehalten war.

Winterfreuden auf die großspurige Art genießen Schneeschuhwanderer, wenn sie leichtfüßig querfeldein und abseits der Trampelpfade durch die Einsamkeit der Berge stapfen. Von der einfachen beschilderten Rundtour über anspruchsvolle Hochtouren ist alles möglich. Die Anzahl an neuen beschilderten Routen nimmt ständig zu. Geführte Schneeschuhwanderungen und Schneeschuhverleih werden auch angeboten.

Lustig und flott dahin geht es auf den Rodelbahnen im Tal wie in der Höhe. Besonders beliebt ist die 2 km lange Rodelbahn im Skigebiet Sonnenkopf von der Berg- zur Mittelstation.

TIPP: Broschüre Wegweiser zum Urlaubsglück mit allen Informationen und Kartenausschnitten zu den Winter- und Schneeschuhwanderwegen, Langlaufloipen und Rodelbahnen in der Region.

Jede Menge Einsamkeit und Ruhe bieten Skitouren im Klostertal – und nebenbei auch noch ein optimales Erfolgserlebnis. Denn wer sich den Weg zum Gipfel selber erkämpft, kann die anschließende Abfahrt natürlich doppelt genießen.

Alle Informationen für die optimale Gestaltung der Ferien finden die Gäste im Winterwegweiser der Region.

 

Vermalen-Abfahrt – längste Piste mit 11 km und über 1.300m Höhenunterschied.

Die schwarze Piste ins Bäraloch mit 1,5 km Länge und 70 % Neigung zählt zu den steilsten Pisten Österreichs. http://www.sonnenkopf.com

Beliebt ist auch der Funpark mitten im Skigebiet. Er bietet vor allem den Kids ein optimales Set-Up. Familien und Anfänger können hier erste Freestyle-Erfahrungen sammeln, aber auch fortgeschrittene Fahrer werden ihren Spaß haben.

Geboten werden 5 Beginner- und Medium-Park-Elemente sowie eine Kickerline mit Absprüngen zwischen 3-5 Metern.

 

Riedkopf-Vierersesselbahn und neues Bergrestaurant Muttjöchle

Eine moderne Vierer-Sesselbahn auf den Riedkopf sowie ein gemütliches Bedienungs-Restaurant mit großer Sonnenterrasse bei der Bergstation Riedkopf stellen seit der Wintersaison 2011/2012 eine weitere Qualitätsoptimierung für das Skigebiet Sonnenkopf dar. Das neue Bergrestaurant Muttjöchle befindet sich direkt beim Winterwanderweg zum Muttjöchle.

 

Freeride

Der Sonnenkopf gilt als Geheimtipp unter Freeridern. Neben vielen tollen Tiefschnee Varianten direkt neben den Pisten gibt es noch zwei riesige „Backcountry-Gebiete“ für erfahrene Freerider. Mit bis zu 1250 Höhenmeter ohne Aufstieg, direkt ab der Bergstation. Der „Powder-Run“ ins Nenzigasttal bietet abwechslungsreiches Gelände mit satten Höhenmetern und 3 km Länge. Freeride-Kurse bietet die Skischule Klostertal an.

 

Wellness im Klostertal

Salzgrotte im Hotel Gasthof Post

Im renommierten Hotel Gasthof Post in Dalaas wurde im Zuge allgemeiner Umbau und Modernisierungsarbeiten die erste Salzgrotte Vorarlbergs eröffnet, die zugleich auch die größte, künstlich errichtete Salzgrotte Europas ist.

Die Salzgrotte kann sowohl von Hotelgästen als auch von externen Besuchern genutzt werden. Weitere Informationen unter www.postdalaas.at

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren