Fantastic Gondolas – auf schwebenden Dancefloors zum multimedialen Gipfelerlebnis in Lech Zürs

Mit internationalen Auszeichnungen prämiert und bereits legendär, laden die „Fantastic Gondolas“ am 08. 12. 2018 das 8. Mal zum multimedialen Happening inmitten der prächtigen Bergwelt von Lech Zürs am Arlberg. Abgefahrene Visual Arts in Kombination mit dem exzellenten Sound internationaler Größen verwandeln das Ski-Eldorado einen ausgedehnten Abend lang in eine weltweit einzigartige Clubbing Location. Während die Gondeln der Rüfikopf-Seilbahn als schwebende Dancefloors zwischen dem Lecher Dorfzentrum und der genialen Open-Air-Bühne auf 2.350 Meter pendeln, kreieren großflächige Projektionen auf Gebäuden und den schneebedeckten Berghängen eine sagenhafte Kulisse. Heiße Live-Acts und cooler DJ-Sound auf weiteren tanztauglichen Stages komplettieren das fulminante Erlebnis. Wer mal dabei war, fiebert den Fantastic Gondolas Jahr für Jahr entgegen. 

Wer das wohl coolste und abgefahrenste Clubbing inmitten schneebedeckter Alpengipfel erleben will, sollte sich den 08. Dezember 2018 vormerken und nicht lange zögern, sonst heißt es noch „sold out“.  Zwar gelten die „Fantastic Gondolas“ selbst bei Insidern immer noch als Geheimtipp, aber nur in jener Hinsicht, dass das von Lech Zürs kreierte multimediale Happening schlicht einzigartig ist. Dies weiß auch die Veranstaltungsbranche zu würdigen. Bei deren bekanntestem und begehrtestem Wettbewerb weltweit, den „Eventex Awars“, wurden die Fantastic Gondolas vergangenes Jahr mit gleich drei Preisen prämiert: 1. Platz als „Best Art Event“, 2. Platz in der Kategorie „Best Festival“ sowie 3. Platz bei „Best Cultural Event“. Die international renommierten Eventex Awards stehen laut Eigendefinition für Spitzenleistung und Exzellenz. Es gelte, Kreativität, Innovation und Effektivität zu feiern. Angesichts solcher Kriterien sind die Auszeichnungen für Lech Zürs besonders erfreulich.

„Von der fachkundigen und hochkarätigen Eventex-Jury mit gleich drei der international anerkannten Awards bedacht worden zu sein, ist für uns als Veranstalter Bestätigung und Ansporn zugleich. Anfangs gewissermaßen ein gewagtes, innovatives Projekt, gelten die Fantastic Gondolas längst als ganz besonderes Highlight und ergänzen unser Kulturangebot auf perfekte Art und Weise“, so Hermann Fercher, Tourismusdirektor von Lech Zürs.

In der Tat könnte man sich am Abend der Fantastic Gondolas in einem der angesagtesten Clubs wähnen, welche die Metropolen dieser Welt zu bieten haben. Allerdings mit unvergleichlicher Atmosphäre dank des Zusammenspiels von atemberaubender Naturkulisse und multimedialem Gesamtkunstwerk. Mit interaktiven Installationen und großflächigen Projektionen inszenieren einige der profiliertesten Visual Artists Österreichs ein furioses Panoptikum. Während sie die Bühnen, Gebäude und umliegende Gebirgswelt in faszinierende Farb- und Lichtkompositionen tauchen, garantieren international gefragte DJs und Live-Acts für abwechslungsreichen Sound. Das Line-up der letzten Jahre liest sich wie das Who’s who der Szene: von Patrick Pulsinger über DJ Motte bis hin zu Daniel Miller, den britischen Musikproduzenten und Label-Gründer.

Auch heuer werden wahre Meister der Turntables und großartige Live-Gigs für satte Beats, treibende Rhythmen und coolen Groove auf 7 Stages zwischen 1.450 und 2.350 Metern sorgen. Abgetanzt wird im Zentrum von Lech ebenso wie bei der Bergstation der Rüfikopf-Seilbahn, wo eine Open-Air-Bühne die Clubbing-Gäste mit einem farbenprächtigen Gipfelpanorama begrüßt. Solch ein Erlebnis lässt sich schwer toppen – außer von den schwebenden Dancefloors, die dem Event seinen Namen geben. Wer beim ultimativen Gaudium in den bunt pulsierenden Gondeln durch den sternenklaren Nachthimmel von Lech Zürs tanzt, weiß spätestens dann, warum das Event absolut „fantastic“ ist. Ausnahmslos jeder tanzt bei Fantastic Gondolas, auch im Schnee.

Kultur am Berg – Licht, Zeit und Raum als einzigartige Erfahrung in Lech Zürs am Arlberg

Das sagenhafte Multimedia-Erlebnis und Tanzvergnügen bei den Fantastic Gondolas, mit Start um 20 Uhr und ausgelassener Stimmung bis 2 Uhr Früh, lässt sich bestens mit einem Skitag am Arlberg verbinden. Als Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet unter den 5 führenden der Welt, lockt die Wiege des alpinen Skilaufs mit 305 km Skiabfahrten, rund 200 km an hochalpinen Tiefschneeabfahrten sowie höchstem Komfort der 88 Lifte und Bahnen. Für fantastische Abwechslung sorgt neben dem wintersportlichen auch das gastronomische sowie das exzellente kulturelle Angebot von Lech Zürs.

Darunter als neue Sensation im buchstäblichen Sinne der Skyspace-Lech, der am 17. September 2018 eröffnet wurde. Vom weltweit geschätzten Künstler James Turrell entworfen, eröffnet der in hochalpiner Umgebung harmonisch eingebettete, großteils unterirdisch gelegene Bau auf zweifache Art außergewöhnliche visuelle Erfahrungen. Wenn sich die Kuppel des begehbaren Kunstwerks öffnet, zaubert das einfallende natürliche Licht reizvolle wechselnde Stimmungen in den schlicht gehaltenen Raum. Ist sie geschlossen, entfaltet der „Ganzfeld-Effekt“ seine Wirkung und erweckt beim Besucher den fesselnden Eindruck eines mit Licht und Farbe gefluteten, grenzenlosen Raums.

Am „Tannegg“, einem kleinen Hügel oberhalb der Bergstation der Schloßkopfbahn gelegen, ist der Skyspace Lech von der Skiabfahrt nach Oberlech leicht erreichbar. So ließe sich am 8. Dezember der Skitag am Arlberg mit einem zweiten grandiosen Erlebnis kombinieren, gekrönt vom phänomenalen Abend bei den Fantastic Gondolas. Rund 1.000 Clubbing-Begeisterte werden zu Saisonauftakt in Lech Zürs abfeiern, das zweifellos fabelhafte Line-up wird ehestmöglich auf der Website bekannt gegeben.

Nähere Details und Informationen unter:  https://www.lech-zuers.at/fantastic-gondolas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren