Eis und Gold 2013

Vom 3. – 10. März findet zum zweiten Mal das Kunstprojekt Eis und Gold II in Lech Zürs am Arlberg statt. An verschiedenen Orten werden Installationen und Ausstellungen drei renommierter Vorarlberger Künstler Marbod Fritsch, Gottfried Bechtold und Franz Türtscher präsentiert.


Die Künstler werden dabei vorwiegend mit und in der Natur arbeiten.

Marbod Fritsch wird mit einer Pistenraupe einen sogenannten „sleeping artist“ in eine riesige Schneefläche zeichnen. Er möchte außerdem seine Reihe „easy come easy go“ in der er großflächig mit Goldfolie arbeitet, hier in Lech weiterführen.

Franz Türtscher plant einen Skifahrerfilm sowie eine Installation an den Lawinenverbauungen am Kriegerhorn.

Die Künstler werden – sofern das Wetter mitspielt – weiters an der Frozen Icebar Ölbilder malen.

Ziel von Eis und Gold II ist es jeden Tag ein anderes Kunstwerk  entstehen zu lassen.

Außerdem gibt es täglich wechselnde Ausstellungen an der Frozen Icebar.

Skulpturen von Gottfried Bechtold,  Werke von Marbod Fritsch und Franz Türtscheri sowie Arbeiten des letzten Jahres werden im Hotel Hinterwies gezeigt und ergänzen so das vielfältige Programm

„Für alle Kunstinteressierten ist es auf jeden Fall ein tolles Highlight, dass man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte“ so Gregor Koller.

Möglich gemacht wird dieses Projekt vor allem durch die zahlreichen Sponsoren wie Skilifte Lech, Lech Zürs Tourismus, Hotel Hinterwies, Doppelmayer, Sagmeister, Der Mann, spitzar, Kaufmann Thurnher Rechtsanwälte, Sport Alp Lech, Kunstpunkt Kunstförderverein Vorarlberg, Rhomberg Bau, ÖBB, Toyota Walter und Farbenlaube Mathis“  so Projektleiter Gregor Koller.

Marbod Fritsch ist in Vorarlberg für die Bahnschranke im Bodensee bekannt, weitere größere Arbeiten sind von ihm vor der Arbeiterkammer Feldkirch oder in der Landwirtschaftschule in Hohenems realisiert worden.

Franz Türtscher ist bereits mit einigen größeren Arbeiten am Arlberg präsent. Dazu gehören die Glasinstallationen an den Stationen des Kriegerhornlifts sowie die farbigen Lamellen beim neugestalteten Weibermahdlift.

Gottfried Bechtold arbeitet seit Jahren zum Thema Geschwindigkeit und wurde durch den „Betonporsche“ international bekannt. Kunstinterssierte kennen auch seine großartige Skulptur vor dem Bregenzer Festspielhaus.

Programm:

Frozen Icebar (Schlegelkopf Berg):

Täglich wechselnde Ausstellungen von 13:00 – 16:00 Uhr, nur bei Schönwetter

Hotel Hinterwies:

Täglich Kunstausstellung „Eis und Gold I 2012“ und Skulpturen von Gottfried Bechtold

Samstag, 9. März 2013

15:00 Uhr Performance Frozen Icebar

ab 19:00 Uhr Hotel Hinterwies Präsentation „Eis und Gold II 2013“ mit allen Künstlern.

Immer aktuell informiert auch unter facebook.com/EisundGold


Erfahren Sie mehr, melden sie sich
für weitere Infos jetzt an:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren