Eine neue Seilbahn, heiße Weltcuprennen und coole Bands

(c) Daniel ZangerlIn der Silvretta Montafon kündigt sich ein herausragender Winter an

Der nächste Winter kommt bestimmt – und mit ihm spektakuläre Innovationen und hochkarätige Events. Das gilt zumindest für die Silvretta Montafon. Denn das sportlichste Skigebiet bietet in der neuen Saison Herausragendes: unter anderem eine neue
Panorama Bahn, welche die Fahrtzeit vom Kapell hinauf zum Grasjoch von 40 auf acht Minuten reduziert. Diese 8-er Kabinenbahn – die längste Sportbahn Vorarlbergs – bietet nun mehr Komfort und faszinierende Ausblicke. Ihr Design fügt sich harmonisch in die Bergwelt ein – Nachhaltigkeit stand bei Entwicklung und Bau immer im Zentrum. Doch die Bahn ist bei Weitem nicht das Einzige, was die Gäste zum Saisonstart erwartet. Vom
4. bis zum 7. Dezember gastiert die internationale Elite der Snowboardcrosser im Skigebiet. Die legendären „Fantastischen Vier“ sorgen am 6. Dezember und die britische Kultband „Bastille“ am 13. Dezember für Top-Sound.

Skifahren in der Silvretta Montafon wird im kommenden Winter noch attraktiver und komfortabler. Mit der neuen Panorama Bahn erreichen Wintersportler nun die berühmte HochjochTotale, die längste Talabfahrt Vorarlbergs, und die Pulverschneepisten und Tiefschneehänge am Grasjoch deutlich schneller und bequemer. Für rund 12,5 Millionen Euro entsteht eine neue
8-er Kabinenbahn. Sie fährt zwischen Kapell und Grasjoch anstelle zweier Sesselbahnen, wird Richtung Seebliga verlängert und bringt die Wintersportler zum zweithöchsten Punkt im Skigebiet. Die Fahrtzeit von Kapell hinauf auf 2.400 Meter Höhe dauert statt 40 nur noch acht Minuten. Oben wartet die atemberaubende 360-Grad-Aussicht auf rund 200 Berggipfel. Nicht umsonst trägt die neue Anlage den Namen „Panorama Bahn“. „Im Ausstiegsbereich eröffnet sich durch die Positionierung am Joch und halb eingeschnitten in den Berggrat ein überwältigender Blick“, schwärmt Bergbahnvorstand Dr. Georg Hoblik.

 

Die längste Sportbahn Vorarlbergs und neue spannende Abfahrten

Diese Neuheit unterstreicht die Position der Silvretta Montafon als sportlichstes Skigebiet. Mit ihren 140 Pistenkilometern und 37 Liftanlagen gehört es zudem zu den zehn größten Gebieten in Österreich. Fahrkomfort und Spaß im Schnee sind nicht die einzigen Qualitäten der Bahn. Sie überzeugt auch durch Nachhaltigkeit und zeitgerechtes, umweltbewusstes Design. Die Tal- und Bergstation der mit 2.370 Metern längsten Sportbahn in Vorarlberg wurden so gestaltet, dass sie sich harmonisch in die alpine Umgebung integrieren. Was Wintersportler rund um die Bahn noch begeistern wird, sind die neuen Pisten und Skirouten, die damit erschlossen werden. Außerdem sorgen zusätzliche Beschneiungsanlagen im Skigebiet für noch höhere Schneesicherheit.

Bergerlebnisse für Tiefschnee-Fans, Park-Fahrer und Frühaufsteher

Es wird ein Winter der Superlative im sportlichsten Skigebiet. Dafür sorgen auch die Bergerlebnisse. Tiefschneehänge zwischen 700 und 2.430 Metern Höhe gehören ebenso dazu wie neun Bergrestaurants und Bars, zwei Rennstrecken mit elektronischer Zeitmessung, die längste beleuchtete Nachtrodelbahn Vorarlbergs, die Freeride Area mit PIEPS Lawinensuchfeld und der Nike Snowpark Montafon mit über 40 Obstacles. Die Lines sind in easy, medium und advanced unterteilt. Und es warten unvergessliche Sonnenaufgangsabfahrten auf leeren, frisch präparierten Pisten bei der HochjochTotale, der Nova Exklusiv und der Montafon Totale. Zu diesen drei bewährten frühmorgendlichen Angeboten kommt nun ein weiteres hinzu: der „Ländle Früah Sport“. Jeden Samstag ist die Piste dabei schon ab 7.30 geöffnet und die Teilnehmer können ihre Schwünge auf frisch präparierten Hängen ziehen.

 

Snowboardprofis auf der Piste, „Die Fantastischen Vier“ und „Bastille“ auf der Bühne

Skifahrer und Snowboarder warten schon unruhig auf den Winterstart in der Silvretta Montafon. Dafür sorgen auch die bekannten Events zum Saisonbeginn. Zum Beispiel die Wettkämpfe der Weltelite beim FIS Snowboardcross Weltcup. Zwischen dem 4. und 7. Dezember liefern sich die Weltcup-Profis in der Silvretta Montafon spektakuläre Rennen auf den kurvenreichen Tracks im Schnee. Zum Event gehört natürlich das standesgemäße Rahmenprogramm. Top-Bands stehen zum Saisonstart im Montafon auf der Bühne. Am 6. Dezember tritt die legendäre deutsche Hip-Hop-Band „Die Fantastischen Vier“ auf. Und damit nicht genug: Am 13. Dezember rockt die britische Kultband „Bastille“ die Ortschaft Schruns. Nach den Konzerten können sich alle Fans auf der Partymeile im Ortszentrum bis in die frühen Morgenstunden vergnügen.

 

Erste Eindrücke bei der Baustellenwanderung

Der Traumwinter in der Silvretta Montafon kommt immer näher. Wer es gar nicht mehr erwarten kann, der kann sich bei den Baustellenwanderungen am Grasjoch erste Eindrücke verschaffen. Start zu dieser geführten Tour ist jeweils während der Bauzeit vom 5. Juli bis zum 6. September um 9.30 Uhr am Kapell. Mehr Infos dazu gibt es auf silvretta-montafon.at und auf dem Baustellenblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren