Die Nummer 1 wird noch größer: SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental bietet jetzt 280 Pistenkilometer

553(1)Die Nummer 1 wird noch größer, noch bequemer und noch schneesicherer! Schon bisher ist die SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. Mit einer neu angelegten Piste bietet die SkiWelt ab dem kommenden Winter nun sogar 280 geprüfte, zusammenhängende und zu 87% beschneibare Pistenkilometer. Mehr Pistenangebot bietet kein Skigebiet in Österreich!

 

Nicht weniger als 23 Millionen Euro investiert die SkiWelt für die kommende Wintersaison. Ganz oben auf der Wunschliste der Bergbahnen stand der Neubau des Aualm-Liftes in der SkiWelt Scheffau. Die neue Bahn wird eine Anlage der Superlative, einer der modernsten, technisch ausgereiftesten, komfortabelsten Lifte weltweit. Eine kuppelbare 8-Sesselbahn der neuesten Generation mit allen Zutaten für schnellste Beförderung, unerreichten Komfort und höchste Sicherheit: Förderbandeinstieg, Sitzheizung, Wetterhauben, selbstverriegelnde Schließbügel mit Fußrasten – vor allem für Familien und Einsteiger bietet der neue Lift alle Zutaten für entspanntes Skivergnügen. Investitionssumme: 10 Mio. Euro.

 

Eine völlig neu angelegte, besonders attraktive Piste mit Beschneiungsanlage entsteht im Gebiet SkiWelt Brixen: Von der Holzalm auf 1.440 m  führt die neue Abfahrt über eine Länge von 1,2 Kilometer zum Gasthof Nieding (1.215m) und mündet hier in die Talabfahrt. Das Brixener Pistenangebot wird so um eine landschaftlich reizvolle und sportlich interessante „rote“ Piste erweitert.

 

Auch in Sachen Schneesicherheit rüstet die gesamte SkiWelt weiter auf. Ab dem kommenden Winter werden nicht weniger als 87 % aller Pisten beschneibar sein und so können binnen 3 Tagen 120 km winterfit gemacht werden. Neue Hi-Tech-Pistenmaschinen, viele neue Schneeerzeuger – in Summe sind in der SkiWelt schon über 1.500 Schneeerzeuger bei Bedarf im Einsatz und sorgen während der ganzen Saison für beste Pistenverhältnisse. Auch heuer investieren die Bergbahnen Millionen in die Pistenqualität. 4 neue und somit 64 Pistenbullys präparieren jede Nacht alle SkiWelt Pisten!

 

Große Investitionen gibt es auch in Sachen Komfort: Die SkiWelt Hopfgarten errichtet in unmittelbarer Nähe zur Talstation der Gondelbahn eine Tiefgarage mit Parkhaus. Ab Winterbeginn stehen hier den Wintersportlern 500 Stellplätze zur Verfügung. Neu errichtet wird auch ein modernes Skidepot direkt in der Liftstation. Gesamtinvestitionen: rund 8,1 Mio. Euro! Außerdem entsteht in der SkiWelt Itter direkt neben der Talstation der Salvistabahn Itter ein neuer Übungslift.

 

Auch bei der SkiWelt Söll steht die Verbesserung der Serviceeinrichtungen im Vordergrund: Die

Hexenwiese,  ein einzigartige Erlebnispark für die kleinsten Pistenflöhe nahe der Talstation, wirdum einen Bügellift und weitere Erlebnisse erweitert. Die Hexenwiese ist übrigens gratis! Neu ist die KiKo,

die Kinder Kornkammer Söll, wo Küken ab 1 Jahr von pädagogisch ausgebildeten Kinderbetreuerinnen bestens betreut werden. Aber auch für die großen Wintersportler verbessert Söll seine Angebote. Direkt an der Mittelstation Hochsöll entsteht ein bedientes Familien-Skidepot mit Testcenter und

Rodelverleih. Besonders freuen können sich alle Skisportler über das neue Salomon-Testcenter: hierstehen die aktuellsten Modelle der führenden Skimarke zur Verfügung: Vom Carver, Rocker, Freerider bis zum Racing-Modell. Während dem Skitag lädt die neue Chill-Out-Area beim Testcenter mit chilligen Beats und Liegen zum Entspannen ein.

 

Ein neues Erlebnisangebot bietet das Alpen-Igludorf in Hochbrixen. Für diesen Winter wurde das Thema „Adelstreffen in der SkiWelt – Die Kaiserfamilie zurück im Winterpalast“ für die Dauerausstellung ausgewählt: eine eisige, glitzernde Welt des Staunens mitten im Skigebiet.

 

Investiert wird auch bei den Hütten in der SkiWelt: Das Panoramarestaurant Bergkaiser wird um ein Bedienungsrestaurant mit 200 Sitzplätzen inklusive einer Panorama Sonnenterrasse erweitert. Investment der SkiWelt Ellmau – Going–1,2 Mio. Euro. Zudem wird die Sonnenterrasse beim Berggasthof Brandstadl in Scheffau ebenfalls großzügig erweitert.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren