Die größte Liebeserklärung der Welt im GAMS, Geniesser- und Kuschelhotel

 „Ich schnitt es gern in alle Rinden ein, ich grüb’ es gern in jeden Kieselstein, dein ist mein Herz und soll es ewig, ewig bleiben, “ heißt es in einem alten Volkslied, dem Franz Schubert eine unsterbliche Melodie geschenkt hat. Es ist wohl seit jeher ein ganz tiefes Bedürfnis von Liebenden, andere an ihrem Glück teilhaben zu lassen.

 

Im Gams, Geniesser- und Kuschelhotel im Bregenzer Wald haben unzählige Paare schon das ganze Treppenhaus mit ihren Liebesschwüren vollgeschrieben. Seit dem vergangenen Valentinstag gibt es in dem 4-Sterne-Superior-Haus, das sich als Refugium der Zweisamkeit versteht, wieder viel Platz für neue glühende Bekenntnisse. Paare, die sich auch im Blütenschloss verewigen wollen, können sie vorab vom Package „Himmlische Fastenzeit“ zu liebevollen Gedanken inspirieren lassen.

 

Denn Liebe kann keine Sünde sein und Genuss auch nicht. In diesem Sinne bietet diese Pauschale drei Übernachtungen in einer Kuschelsuite mit eigenem Whirlpool, Himmelbett und offenem Kamin inklusive Frühstück, drei romantischen Genießermenüs, einmal Champagner und Chocolat d’Amour, Wellness im „Da Vinci Spa“ und als Paaranwendung einen „Tagtraum by St. Barth“, bestehend aus einem Papaya-Kokosöl Peeling und einem exotischen Schönheitsbad. Buchbar vom 6. März bis 17. April 2014 für 468,- Euro (statt 615,- Euro) pro Person.

Infos unter www.hotel-gams.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren