„Der Weiße Ring – das Rennen“ – der wohl „abgefahrenste“ Ski-sport-Event der Alpen

Lech Zürs am Arlberg veranstaltet am 17. Januar 2015 sein Kultskirennen „Der Weiße Ring – Das Rennen“ – 1.000 Sportler bezwingen bei dem Volksrennen die mit 22 Kilometern Skiabfahrten und 5.500 Höhenmetern weltweit längste Skirunde – Kooperation mit der Laureus Sport for Good Stiftung.

Lech Zuers am Alrberg Der Weisse Ring 3 by Lisa Mathis (c) LZTG
Am 17. Januar 2015 geht es in Lech Zürs wieder rund: Dann treffen sich 1.000 der wohl besttrainiertesten Skifahrer zu dem Kult-Skiwettkampf am Arlberg. Ihr gemeinsames Ziel: die 22 Kilometer lange Strecke und 5.500 Höhenmeter, die es beim „Weißen Ring – Das Rennen“ zu bezwingen gilt, möglichst schnell  zu meistern. Mit 44:35:07 Minuten hält  Lokalmatador und Olympiassieger Patrick Ortlieb bis heute den Streckenrekord dieser längsten Skirennrunde der Welt. 2015 feiert das Kult-Rennen sein zehnjähriges Jubiläum. www.derweissering.at

Das legendärste Skirennen der Welt

Lech Zuers am Alrberg Der Weisse Ring 7 by Lisa Mathis (c) LZTG
Das Rennen beginnt um 09.00 Uhr in Lech mit der Auffahrt auf den Rüfikopf auf 2.362 Metern Höhe. In 20-er Gruppen und mit Abständen von je 1,40 Minuten starten die Skirennfahrer im Uhrzeigersinn in die Skirunde. Die erste Etappe führt die Rennläufer über den Schüttbodenlift, Trittalpbahn und die beeindruckende Hexenboden-Piste nach Zürs. Hier wartet mit der Seekopfbahn, gefolgt von der Madlochbahn, der nächste große Aufstieg auf 2.444 Meter Seehöhe. Dort beginnt der wohl anspruchsvollste Teil des Weißen Rings, die fast fünf Kilometer lange Skiroute „Madloch“. Nach der Abfahrt über die Skiroute nach Zug gelangen die „Ring-Kämpfer“ mit der Zuger Bergbahn zur letzten Etappe über die Kriegeralpe nach Oberlech und die Schlegelkopf-Talabfahrt zurück nach Lech.

Speed Race Zürs

Lech Zuers am Alrberg Der Weisse Ring 5 by Lisa Mathis (c) LZTG
Nach der Premiere im vergangenen Jahr findet auch 2015 wieder im Vorfeld des „ Weißen Rings – Das Rennen“ das Speed Race Zürs statt. Hier geht es jedoch nicht um die schnellste Zeit, sondern um die höchste Geschwindigkeit. Gefahren wird das Speed Race Zürs am 16. Januar 2015 zwischen 10.00 und 12.00 Uhr auf der kurzen Geschwindigkeitsstrecke der Piste „Hohe Standard“ am Seekopf von Zürs.

Hintergrund

Lech Zuers am Arlberg Zuerser Seebahn by Sepp Mallaun (c) LZTG
Skipionier Sepp Bildstein gilt als Erfinder des Weißen Rings, dem Skigebiet, das seit über 50 Jahren die Orte Lech, Zürs, Zug und Oberlech miteinander verbindet. 1940 wurde der erste Skilift am Weißen Ring gebaut und damit der Grundstein für eine legendäre Skirunde gelegt. Das Rennen am Weißen Ring wurde 2006 zum 50-jährigen Jubiläum des Skigebiets das erste Mal veranstaltet.

Kooperation mit der Laureus Sport for Good Stiftung

Der Weisse Ring - Das Rennen 2012
Einen Teil des Startgeldes spendet Lech Zürs auch in diesem Jahr wieder an seinen Charity-Partner, die Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich. Mit dem Geld unterstützt die Stiftung unter anderem das österreichische Laureus Projekt Schneetiger, das Kindern und Jugendlichen mit Behinderung den sonst erschwerten Zugang zum Wintersport ermöglicht.

Die Laureus Sport for Good Stiftung nutzt die Kraft des Sports, um sozialen Wandel herbeizuführen. Derzeit unterstützt die Laureus Stiftung 13 soziale Sportprojekte in Deutschland und Österreich. Als Botschafter konnten für 2015 Stefan Blöcher und Christa Kinshofer gewonnen werden.www.laureus.at.

Auenfeldjet ermöglicht nun auch Tannberg-Skirunde

Auenfeldjet 10
Mit der eröffneten Skigebietsverbindung von Lech Zürs und Warth-Schröcken mit dem Auenfeldjet können Weiße-Ring-Bezwinger nun auch einen anderen Rundenrekord aufstellen – den der Tannbergrunde. Ein durchschnittlich guter Skifahrer meistert die 17 Kilometer lange Strecke und die 3.200 Höhenmeter an einem halben Skitag. Entlang von leichten bis mittelschweren Skiabfahrten führt die Tannberg-Runde durch die Skigebiete von Lech Zürs und Warth-Schröcken und bietet damit beste Voraussetzungen, das großartige Skigebiet am Arlberg kennenzulernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren