Das „Koasamandl“ verrät die Geheimnisse des Moores Der Wilde Kaiser führt Familien zu spannenden Naturerlebnissen

Seltenen Pflanzen und Tieren begegnen und verborgene Schätze im Hochmoor entdecken. Das „Koasamandl“ führt auf spannenden Fährten ins Naturschutzgebiet Wilder Kaiser. Die beliebte Ferienregion bietet außerdem sechs Bergerlebniswelten für Abenteuerausflüge, Kinder-Canyoning oder Kletterkurse. Und mit der Kitzbüheler Alpen Sommer Card wird so viel Freizeitspaß zum Schnäppchen.


„Griaß eich. I bins, das Ellmauer Koasamandl“, ruft die ungewöhnliche Gestalt mit dem breiten Filzhut und dem langen dunklen Rauschbart durch den Wald. Zuerst schauen die Kinder etwas verunsichert, dann aber erhellen sich die Gesichtszüge. „Kommts, schauen wir uns das Moor an. Da hab ich ganz seltene Pflanzen für euch“, sagt der Yeti vom Kaiser zur Gruppe. Ein Ausflug in die Botanik muss nicht langweilig sein. Die Familienwanderung Moor & More ist das beste Beispiel dafür. Das renaturierte Moor breitet sich auf einem Hochplateau aus und ist auf Wanderwegen gut erreichbar. Große und kleine Gäste sind fasziniert und überrascht zugleich, wenn sie mit dem „Koasamandl“ durch den Wald streifen und überraschende Begegnungen haben.

Fleischfressende Pflanzen, Jagdspinnen und Wasserläufer

„Besonders spannend ist es für die Kinder, wenn wir fleischfressende Pflanzen, Jagdspinnen und Wasserläufer beobachten“, verrät Silvana Bichler. Die ausgebildete Moorführerin ist insgesamt acht Mal im Sommer jeweils an Freitagen mit den Familien zu der wenig bekannten Natur-Oase unterwegs. Bei diesen Ausflügen wird nicht nur zugehört und beobachtet. Hier werden die Teilnehmer selber aktiv und das macht besonders Spaß. Wenn sie sich auf dem Sinnesparcours mit verbundenen Augen den Weg durch die Natur ertasten oder wenn sie barfuß den feuchten schweren Moorboden erfühlen, ist das anfangs natürlich noch ungewohnt, aber das ändert sich schnell und Begeisterung macht sich breit. Und das macht hungrig. Mitten im Wald grillt sich jeder sein Würstchen und die Teilnehmer des Moorboden-Ausflugs erzählen ganz aufgeregt von ihren Erlebnissen. Alle zusammen lauschen den Geschichten des „Koasamandls“, wenn er erzählt, warum die Preiselbeeren rot sind. Gute vier Stunden dauert diese leichte und abwechslungsreiche Tour, die für Familien mit Kindern ab fünf Jahren geeignet und kostenlos ist.

Sechs Bergerlebniswelten: Zauberlehrling, Kaiserburg und viele Abenteuer

Kinder, denen in den Bergen langweilig ist? Und die mit ihren Eltern keine Ausflüge Richtung Gipfel machen wollen? Am Wilden Kaiser kann sich das keiner vorstellen. Hier lieben die Kinder die Berge. Das Zaubermittel heißt Bergerlebniswelten.

Davon gibt es sechs und damit bietet der Wilde Kaiser mehr als jede andere Region in Österreich. Am Hexenwasser in Söll führt der längste Barfußweg Österreichs zu 60 Erlebnisstationen. Am Hartkaiser in Ellmau liegt Ellmi‘s Zauberwelt, das magische Reich des verwunschenen Zauberlehrlings. In der KaiserWelt Scheffau kann man im Abenteuer-Spielpark Kaiser-Memory spielen. Und wer den perfekten Überblick haben will, der fährt hinauf zur Hohen Salve und versteht, warum das einer der schönsten Aussichtsberge Tirols ist. Auf 1.879 Metern Höhe eröffnet er den Blick auf 70 Dreitausender, am besten zu genießen von der ersten drehbaren 360° Panoramaterrasse Österreichs.

Kinderkraxeln am Wilden Kaiser ist spielerisch sicher

Kinder haben eine angeborene Leidenschaft fürs Klettern. Am Wilden Kaiser gibt es für sie spezielle Angebote vom leichten Kletterfels bis zum Hochseilgarten. Ganz junge Einsteiger finden in den Bergerlebniswelten Hexenwasser, Ellmi‘s Zauberwelt und der KaiserWelt Scheffau einige Probe-Kletterfelsen. An fünf Tagen pro Woche kann der Nachwuchs von erfahrenen Bergführern den richtigen Einstieg lernen beim Canyoning und Schnupperklettern.

Schön wohnen und sorglos spielen in den 16 „Familiennestern“ des Wilden Kaisers

Glückliche Kinder sind natürlich das Wichtigste beim Familienurlaub. Deshalb gibt es am Wilden Kaiser die „Familiennester“. Das sind mittlerweile 16 Gastbetriebe, die mit naturnahen und fantasievollen Spielprogrammen bestens geschulter Naturpädagogen ganz auf Familienbedürfnisse spezialisiert sind. Das macht auch die Eltern glücklich. Das Motto in diesem Jahr ist Willi Waldwichtel, der Waldwächter, der den Kindern die Geheimnisse des Waldes zeigt.

 

Günstig mit der Bergbahn und zu vielen Freizeitangeboten mit der Sommer Card

Der Schlüssel zum ungetrübten Familienglück ist die Kitzbüheler Alpen Sommer Card. Mit ihr geht es auf alle 29 Sommerbahnen in den Kitzbüheler Alpen. Dazu noch viele Ermäßigungen zwischen 25 und 50 Prozent bei Schwimmbädern, Museen, Freizeitanlagen, Schaubergwerken und anderen Ausflugszielen. Das reicht für viel mehr als nur einen Urlaub.

Weitere Informationen, RSS-Newsfeed sowie Download Bilder unter

www.wilderkaiser.info/images

  facebook.com/wilderkaiser

Erfahren Sie mehr, melden sie sich
für weitere Infos jetzt an:

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren