Bohlen kriegt kalte Füße

2015-01-17_fiw05_250Beim Schneeskulpturenwettbewerb „Formen in Weiß“ haben internationale Künstler das Thema „Casting Show“ auf Ischgls Pisten in Schnee gemeißelt. Die neue DSDS-Jury hat die Kunstwerke persönlich bewertet.

Powdern, Abschwingen und Selfie mit dem eiskalten Bohlen: In Ischgl können Wintersportler die Urväter der Musikwettbewerbe Dieter Bohlen, Simon Cowell und Co. als überlebensgroße Schnee-Figuren mitten auf den Pisten bewundern. Beim 22. Schneeskulpturenwettbewerb „Formen in Weiß“ haben zehn internationale Künstler das Thema „Casting Show“ von 12. bis 16. Januar in Schnee gemeißelt. Aus über 500 Tonnen Schnee haben sie bis zu sieben Meter hohe Kunstwerke erschaffen. Diesen Anblick lassen sich selbst die Promis der Show-Szene nicht entgehen. Bewertet wurden die Skulpturen von niemand geringeren als der DSDS-Jury höchstpersönlich: Mandy Capristo, DJ Antoine und Heino haben gemeinsam mit zehn Preisrichtern aus Ischgl Flavio Prinoth und Günther Runggaldier aus Südtirol mit ihrer originalgetreuen Nachbildung von Mark Medlock (Gewinner DSDS 2007) zum Sieger gekürt. DJ Antoine zeigte sich von den Leistungen der Teilnehmer begeistert: „Unglaublich, was die Schneekünstler hier innerhalb einer Woche geschaffen haben. Nachdem ich heute auf Skiern alle Skulpturen besichtigen konnte, fiel die Entscheidung am Ende des Tages nicht leicht. Das Siegerteam hat aber verdient gewonnen“. Zweiter wurde die Skulptur „Sieg?“ von denVorjahressiegern Ivo Piazza und Reiner Kasslatter, ebenfalls aus Südtirol. Den dritten Platz sicherten sich Lorenz Demetz und Thomas Mussner aus Südtirol mit ihrer schneeweißenInterpretation von „Dieter Bohlen – der Castingkönig“, die somit ein rein Südtiroler Siegespodest komplettierten.
Gewonnen haben bei diesem Wettbewerb vor allem aber auch die Gäste der Silvretta Skiarena Ischgl, mit einer wirklich einzigartigen Outdoor Galerie, die mitten im Skigebiet noch bis zur Schneeschmelze im Mai zu bestaunen ist.

DSDS-Jury bewertet Bildhauer in Ischgl
Eigentlich hatte sich das Team von DSDS erst im April für einen TV-Dreh in Ischgl angekündigt. Nun überraschten sie Wintersportler schon im Januar zum Schneeskulpturen-Wettbewerb „Formen in Weiß“. Gemeinsam mit den Ischgler Preisrichtern haben sie die Werke der Künstler bewertet und damit schon mal geprobt, wie es sich als Jury in der Alpen-Lifestyle-Metropole anfühlt. Denn am 11. April 2015 werden sie die Top Ten der aktuellen DSDS-Staffel bei einer großen Open-Air-Show auf der Idalp-Bühne in Ischgl beurteilen. Wie das aussieht, zeigt die Leitskulptur des Wettbewerbs. Außer Konkurrenz erschufen die Vorjahres-Sieger Ivo Piazza und Reiner Kasslatter aus Italien ein eiskaltes Abbild der Jury: Dieter Bohlen, Mandy Capristo, Heino und DJ Antoine aus Schnee. Wie die vier Musiker als überlebensgroße Schneefiguren aussehen, davon dürfen sich Skifahrer noch bis Anfang Mai selbst überzeugen.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage unter www.ischgl.com .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren