Ausgezeichnetes Miteinander

Sonnenalp Resort: Herzlichkeit mit 5 Sternen

In ihrem Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp in Ofterschwang verwirklicht das Dream Team Anna-Maria und Michael Fäßler seine ganz persönliche Vision eines exklusiven Hideaways: mit hohen Qualitätsstandards, einer langen Familientradition und ganz viel Herzlichkeit.

Ein altes Sprichwort besagt: Mit nur einer Hand lässt sich kein Knoten knüpfen. Will heißen: Langfristiges Gelingen ist stets das Produkt eines starken Teams. Ein Erfolgsrezept, auf das Anna-Maria und Michael Fäßler schon ihr Leben lang bauen. In der vierten Generation führt das Hotelier-Ehepaar Seite an Seite das traditionsreiche Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp inmitten der idyllischen Bergwelt des Oberallgäu. Oben auf einer sonnigen Terrasse über dem Illertal, wo einst ein bescheidenes Allgäuer Bauernhaus stand, urlauben heute anspruchsvolle Gäste mit jedem erdenklichen Komfort. Bei allem Sinn für traditionelle Werte auch immer den Blick Richtung Zukunft zu wenden und ein Sensorium für den Wandel der Zeit zu entwickeln, das ist das Vermächtnis, das Michael Fäßler von seinen Eltern und Großeltern mitbekommen hat. „Tradition bewahren bedeutet bekanntlich nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“, erklärt der Sonnenalp-Gastgeber sein Credo, das er mit seiner Frau als kongenialer Partnerin konsequent umsetzt.

Das Setting des außergewöhnlichen Feriendomizils ist luxuriös, die Erlebnisvielfalt sucht europaweit ihres gleichen. Im Vorfeld des 100-jährigen-Sonnenalp-Jubiläums wurde die gesamte Fassade erneuert, Zimmer und Restaurants erhielten ein zeitgemäßes Makeover. 2019 eröffnete der neue Wellness-Park – ein 16.000 Quadratmeter großes Areal mit Poollandschaft, Natur-Spa, eigens angelegtem Bergsee und großzügigen Sonnen- und Yogadecks. Mit viel Freiraum, frischer Luft und Platz zur individuellen Entfaltung.

Dream Team Anna-Maria und Michael

Die innovative Umsetzung dieser zahlreichen Projekte spiegelt das „perfect match“ dieses besonderen Hotelier-Paares wider: Das neue Designkonzept im alpin-traditionellen Chic der Sonnenalp trägt die stilsichere Handschrift der Hotelchefin: Warmes Holz, Karo- und Hirschmotive aus der Sonnenalp-Stoffkollektion, gemütliche Ohrensessel und kuschelige Sofas verbreiten behagliche Wohnlichkeit. Zum Einsatz kommen vorwiegend Materialien aus der Alpenregion, nachhaltig bearbeitet von erfahrenen Handwerkern aus dem Allgäu. Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind auch für Michael Fäßler eine Herzensangelegenheit: So wird die Hotelwäsche in der hauseigenen Sonnenalp-Wäscherei gereinigt. Ein großer Teil des Sonnenalp-Teams ist fußläufig in Mitarbeiter-Apartments untergebracht. Und durch den Einsatz von Solarenergie,Ökostrom und einer Hackschnitzel-Heizanlage spart die Sonnenalp seit Jahren unzählige Tonnen an Treibhausgasen.

Ein Ort wie ein zweites Zuhause

Neben all den Annehmlichkeiten schätzen die vielen Stammgäste nicht zuletzt die menschliche Qualität auf der Sonnenalp, weiß die promovierte Tourismus-Managerin Anna-Maria Fäßler. „Diese Welt wird immer globalisierter und schnelllebiger. Unsere Gäste suchen in ihrem Urlaub nach einem heimeligen Platz, an dem sie sich zuhause fühlen.“ Viele von ihnen würden aus hektischen Großstädten wie Frankfurt, Berlin oder München anreisen und sehnen sich danach durchzuatmen. Beim Joggen in der glasklaren Winterluft den knirschenden Schnee unter den Laufschuhen zu spüren. Im nahen Skigebiet Gunzesried-Ofterschwang über den Pulverschnee zu carven. Oder bei einer heißen Tasse Kakao mit Blick auf die Allgäuer Alpen die Seele baumeln zu lassen. „Manchmal ist das Einfache das Beste: Unsere unberührte Natur, die gute Küche, die freundlichen Menschen“, sagt Anna-Maria Fäßler.

Der Sonnenalp-Spirit als Familiensache

Offene Herzlichkeit, das ehrliche Interesse am Gegenüber und Werte wie Mut, Fleiß, Gemeinschaftssinn sowie Durchhaltevermögen leben die Fäßlers auf allen Ebenen. Ein Wertegerüst, mit dem auch die nächste Generation von klein auf großgeworden ist. Kein Wunder also, dass Jakob Fäßler (23) nach dem Abschluss der Tourismusschule bereits Erfahrung in der internationalen Hotellerie gesammelt hat und nun seine Eltern voller Tatendrang als Direktionsassistent unterstützt. Schwester Viktoria begeistert sich wie ihre Mama vor allem für das Interior-Design des Hotels. Auch auf die Schar der Sonnenalp-Mitarbeiter färben Enthusiasmus und Team Spirit der Fäßlers ab. Auf einer eigenen Instagram-Präsenz (echt_sonnenaelpler) kann man den stolzen Sonnenälplern an ihrem Arbeitsplatz und bei gemeinsamen Ausflügen über die Schulter sehen.

Preisgekrönte Gastfreundschaft

Für ihre besonderen Leistungen um die bayerische Wirtschaft wurde Anna-Maria und Michael Fäßler bereits 2019 die Bayerischen Staatsmedaille verliehen. Am 5. Dezember 2021 wurde das Hotelier-Ehepaar nun für seine Verdienste um Gastlichkeit und Tafelkultur im Rahmen einer Gala auf der Sonnenalp mit der begehrten Brillat-Savarin-Plakette ausgezeichnet. Zum ersten Mal in der Geschichte des Preises geht die Plakette an ein Ehepaar. In der Begründung der Jury heißt es unter anderem: „Rund 100 Jahre nach Entstehung der Sonnenalp gilt das Hotel als größter touristischer Arbeitgeber im gesamten Allgäu und eines der Flaggschiffe der deutschen Hotellerie.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren