Achensee: Über 40 Silvesterschwimmer starteten „eiskalt“ ins neue Jahr

2014-12-31_at_silvesterschwimmen1_250Wer das alte Jahr mit einem Sprung in die eisigen Fluten des Achensees verabschiedet, muss besonders mutig sein – und vielleicht ein klein wenig verrückt. 50 m im 4 Grad kalten Achensee zurücklegen und in der „Halbzeit“ die Silvesterglocke auf dem Eisberg erklingen lassen – so lautete die Herausforderung, der sich 43 Teilnehmer stellten. Rene Posch aus Landeck hatte im eiskalten Kampf die Nase vorn und darf sich über die Siegerprämie von EUR 500,- freuen. Platz 2 und EUR 300,- sicherte sich Susie Sorglos aus Wien, Platz 3 und EUR 200,- ging an Christian Bendler aus Maurach.

Einige 1000 Zuschauer ließen sich das frostig-fröhliche Spektakel nicht entgehen, das sich am Silvestertag in Pertisau am Ufer des winterlichen Achensees bot: 43 wagemutige Schwimmer machten sich – immer nach der „Akklimatisierung“ mit einer Eisdusche – auf den Weg zum Eisberg, um die Silvesterglocke erklingen zu lassen. Rene Posch aus Landeck konnte die Sportwertung mit einer Zeit von 01:06:79 für sich entscheiden – seine Zeit lag der Mittelzeit am nächsten. Auf den weiteren Plätzen folgten Susie Sorglos aus Wien und Christian Bendler aus Maurach.

Für noch größeres Gaudium bei den Zusehern sorgte die anschließende Fun-Wertung: Die phantasievollste Verkleidung entschied hier über Sieg oder Niederlage. Über die tollen Sachpreise, wie Hotelgutschein für 2 Personen und uvm. durfte sich schlussendlich Simon Flatscher aus Jenbach und Simon Kopp aus St. Margarethen bei Buch freuen. Sie sorgten mit ihrer „Darbietung“ für den krönenden Abschluss des 14. Silvesterschwimmens am Achensee.

Martin Tschoner (TVB Achensee) und das Veranstalter-Team vom Tauchclub „Black Divers“ freuen sich über den Erfolg der Veranstaltung: „Das Silvesterschwimmen gehört am Achensee inzwischen zum Jahreswechsel wie der Glockenschlag der Pummerin oder der Donauwalzer für ganz Österreich. Wir sind stolz, dass diese „Tradition“ inzwischen so viel Aktive und Zuseher begeistert und wir so zum Jahreswechsel einen ‚erfrischenden‘ Gruß vom Achensee übermitteln können“.

www.achensee.info

Impressionenen 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren